Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schadet Sekt in der sehr frühen Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 29.12.2012

Liebe Hebammen,
ich habe heute morgen durch einen Test erfahren, dass ich wieder schwanger bin und wir freuen uns sehr darüber. Die Schwangerschaft muss am 11.12. entstanden sein. Am 22. und 24.12. habe ich bei Feiern je ein Glas Sekt getrunken. Kann das dem Kind geschadet haben? Ich hatte in diesem Zyklus nicht daran geglaubt, dass es geklappt hat, weil es eben nur eine Gelegenheit gab.
Eine weitere Frage: Mein erstes Kind wiegt jetzt gut 10kg - kann ich das weiter problemlos tragen?
Vielen Dank im Voraus!

Antwort vom 31.12.2012

Hallo,

machen Sie sich keine Sorgen wegen der zwei Sektgläser, das ist nicht schlimm gewesen.
Natürlich sollten Sie ab jetzt jeglichen Alkohol vermeiden, aber am Anfang der Schwangerschaft ist der Embryo geschützt und es findet in dem Sinne noch kein Austausch zwischen den zwei Kreisläufen statt.
Es ist eine Illusion zu glauben, daß Sie ihr erstes Kind ab jetzt nicht mehr tragen können. Aber ich würde es auch wieder versuchen zu reduzieren.
Also das Kind annimieren so viel wie möglich selber zu machen, damit es das schon gewöhnt ist bevor die Schwangerschaft beschwerlich wird.

Ich wünsche Ihnen viel Glück und auch einen guten Rutsch in Neue Jahr!
Viele Grüße
Diekmann

17
Kommentare zu "Schadet Sekt in der sehr frühen Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: