Themenbereich: Babypflege

"Kind braucht lange um einzuschlafen"

Anonym

Frage vom 27.01.2013

Unruhe beim Einschlafen, Schlafrhytmus

Hallo liebe Hebammen,

meine Tochter ist jetzt 6 ,5 Monate alt. Seit ihrer Geburt schläft sie nicht alleine ein, auch nicht beim Stillen. Danach ist erstmal wieder richtig munter. Inzwischen haben wir sie daran gewöhnt in ihrem Bettchen einzuschlafen, das neben meinem steht. Aber sie zappelt mit den Armen, sucht ständig etwas zum nesteln, strckt die Beine senkrecht in die Luft und läßt sie mit einem lauten Knall immer wieder auf die Matratze fallen, will sich ständig auf den Bauch drehen und dann rumkrabbeln, bzw robben. Ich lege mich neben sie und hamte ihre Arme fest, nur so kommt sie nach 30 min bis 1 Stund zur Ruhe. Das ganze Theater ist sehr anstregend und zeitaufwändig, was nicht mehr lange machbar ist, da ich noch 2 andere Kinder 3 und 5 Jahre ins Bett bringen muß und die Kleine zur selben Zeit müde wird (19Uhr). Wie kann ich sie zur Ruhe bringen, so dass sie alleine einschlafen kann?
Ihr Schlafrhythmus ist auch etwas ungünstig. Sie schläft also gegen 19. 30 Uhr ein und wacht morgens Punkt 5.30 Uhr auf und ist dann munter. Um 7.30 Uhr wird sie müde, aber da muß ich die anderen für den Kiga fertig machen. Wenn sie da schlafen würde, müßte ich sie wieder aus dem Bett reißen wenn wir gehen. Sie schläft dann also von 8.30 Uhr bis 11.30Uhr unddann wieder von ca.14.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Danach ist sie wach, bis ich sie um 19 Uhr hinlege. Vorher kann ich sie nicht hinlegen, da ich mit den anderen essen muß, außerdem befürchte ich, dass sie dann morgens noch früher wach wird. Was kann ich tun, um ihren Schlaf unserem Familienleben anzupassen?

Vielen Dank für ihre Antwort!

Antwort vom 28.01.2013

Hallo,
mit 6,5 Monaten kann man meines Erachtens nach nicht viel machen. Sie ist einfach noch zu klein. Vermutlich macht sie es so gut sie kann. Sie könnten es mit Pucken versuchen, dann rudert sie nicht mehr so wild herum oder Sie lassen sie mal alleine rudern.Vielleicht kommt sie auch von selbst zur Ruhe und braucht das Gezappel als Einschlafhilfe. Dass sie noch nicht müde ist ? Haben Sie schon mal versucht sie etwas später hinzulegen? Oder eben früher, manchmal sind Kinder einfach auch schon über den Punkt drüber an dem sie einschlafen könnten. Schwierig, Sie müssen einfach rumprobieren oder mal alle Bemühungen einstellen und es einfach laufen lassen, manchmal kostet das viel weniger Kraft als die vielen erfolglosen Versuche. Wenn Sie so dann neue Kraft geschöpft haben dann würde ich es nach 3 oder 4 Wochen nochmal neu probieren.LG Judith

19
Kommentare zu "Kind braucht lange um einzuschlafen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: