Themenbereich: Schlafen

"Unruhiger Schläfer"

Anonym

Frage vom 28.01.2013

Guten Morgen!

Ich habe eine Frage bezüglich des Puckens. Mein Sohn ist jetzt fast 6 Monate und schläft seit er 1,5 Monate ist gepuckt. Er hatte das typische Problem, dass er sich ständig selber geweckt hat und so an eine ruhige Nacht gar nicht zu denken war. Bis jetzt funktionierte die ganze Sache so gut, dass er mit kurzen Unterbrechungen (ab und zu wacht er auf weil der Schnulli rausgeflogen ist) fast durchgeschlafen hat (20 Uhr bis 5-6 Uhr). Vor 2 Wochen hatte ich das Gefühl, dass er so langsam nicht mehr in die Puckhilfe rein will bzw. wenn er Nachts aufgewacht ist, raus wollte. Also hab ich versucht ihn nur im Schlafsack schlafen zu lassen. Bis 2-3 Uhr hat es auch gut geklappt.... aber sobald er das erste Mal aufgewacht ist war Schluss mit lustig -! Er zuckt, fuchtelt mit den Armen, schlägt sich die Hände ins Gesicht und reibt die Augen. Wenn er wieder einschläft, dann nur kurz. Zum Teil musste ich ihn wieder 2 Mal stillen (seit 2,5 Monaten hatte er nie mehr vor 4 Hunger und dann erst um 8). Hab also wieder mit dem Pucken gegonnen, wenn der Kleine auch wenig begeistert ist. Außerdem ist er trotzdem um 2 wach und "geistert" ständig in seiner Puckhilfe rum - hab dauernd das Gefühl dass er rauswill. Meine Frage nun: wie lange dauert das "rumfuchteln" mit den Armen und wie langen soll man den Versucht ungepuckt zu schlafen durchziehen?

Vielen Dank!


Antwort vom 30.01.2013

Hallo,
das Rumrudern dauert von Kind zu Kind unterschiedlich lange. VIelleicht können Sie sein Bettchen insgesamt enger gestalten, dass er sofort irgendwo gegen stösst?. Wie lange Sie es durchhalten Ihnen ungepuckt zu lassen das hängt von Ihrem Durchhaltevermögen ab. Ich habe den Eindruck, dass eine Maßnahme die zum Erfolg führen wird meist nach 2-3 Tagen eine deutliche Tendenz hin zum Wunschzustand zeigt. Tut es das nicht, würde ich den Versuch abbrechen und das Ganze in drei oder vier Wochen nochmal starten. LG Judith

26
Kommentare zu "Unruhiger Schläfer"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: