Themenbereich: Gesundheit

"Infektionsgefahr durch ungewaschenen Salat? / Eiweiß im Urin bedenklich?"

Anonym

Frage vom 10.02.2013

Liebes Hebammenteam,

erstmal ganz herzlichen Dank für Ihre tolle tolle Arbeit! Sie haben mir schon so viel geholfen und mich schon oft beruhigt und ich habe mir tolle Tipps aus Ihren Antworten zu den Fragen anderer Schwangerer holen können - Sie leisten wirklich ganz tolle Arbeit für uns und ich bin Ihnen sehr dankbar! :-)

Heute würde ich Sie gerne selbst noch zwei Fragen fragen:

1.) Ich war zum Essen bei meiner Schwiegermutter eingeladen und weil sie weiß, wie gern ich Salat esse, hat sie einen tollen Biosalat vom Bauern geholt und gemacht. Leider habe ich erst beim Essen an einem der Blätter noch etwas Lehm/Erde entdeckt und dieses Blatt dann unauffällig beiseite geschoben. Ich habe gehört, dass sie den Salat mit Wasser einmal abgespült und dann geschleudert hat. Ich selbst wasche immer deutlich gründlicher und mache mir jetzt Sorgen, ob in dem restlichen gegessenen Salat jetzt vielleicht Listerien oder Toxoplasmen gewesen sein könnten, die meinem Baby (15. SSW) gefährlich werden könnten. Wie schätzen Sie da die Gefahr ein und sollte ich jetzt besser zügig zum Arzt und einen Test machen lassen?

2.) Ich war diese Woche bei meiner FÄ und sie meinte ich hätte Eiweiß im Urin gehabt (sogar +++ im Mutterpass), doch da brauche ich mir keine Gedanken machen, das sei wohl vom Scheidensekret, sonst sehe alles gut aus. Ich konnte beim Arzt tatsächlich diesmal kaum Urin zusammen bekommen, da ich an diesem Morgen noch nicht viel getrunken hatte und zu Hause erst noch einmal auf Toilette war. Kann das Eiweiß tatsächlich vom Scheidensekret kommen und kann ich beruhigt sein?

Vielen lieben Dank für Ihre HIlfe!!!

Alles Gute auch für Sie weiterhin!


Antwort vom 11.02.2013

Salat sollte tatsächlich immer gründlich gewaschen werden, da haben sie völlig recht. Trotzdem ist nicht davon auszugehen, dass jeder nicht sorgfältig gewaschene Salat krankmachende Keime enthält. Sollten Sie in den Tagen nach Genuss von "verdächtigem" Grünzeug Krankheitszeichen bei sich erkennen, dann sollten Sie sich ärztlich untersuchen lassen und dabei erwähnen, dass Sie einen Verdacht gegen den Salat hegen. Dann kann der Arzt anhand der anderen Befunde am besten entscheiden, ob eine Laboruntersuchung sinnvoll ist. Bei der nächsten Essenseinladung können Sie ja anbieten, früher zu kommen und ein bisschen in der Küche zu helfen - z.B. den Salat waschen ;-)!
Zu Ihrer 2. Frage: Wenn Sie tatsächlich sehr wenig Urin nur abgeben konnten, dann kann es gut so sein, wie Ihnen die FÄ erklärt hat. Am besten achten Sie vor dem nächsten termin darauf, dass Sie vor der Urinprobe genug getrunken haben, dann kann am besten beurteilt werden, ob das eine einmalige Sache war oder ob man Sie genauer unter die Lupe nehmen sollte. Eiweißausscheidung hängt mit der Nierenfunktion zusammen. Daher achten Sie selbst am besten auf Anzeichen von Harnwegsinfektionen (Schmerzen, ungewöhnl. Geruch und/ od Farbe des Urins) und auf Schmerzen in der Nierengegend. Ebeso sollten Sie auf Wassereinlagerungen (v.a. Hände, Füße) achten, die in geringem Maß in der Schw. normal sind, aber z B am Morgen nach längerem Liegen immer komplett verschwunden sein sollten. Wenn Ihnen dahingehend etwas auffällt, sollten Sie es mit Ihrer Ärztin besprechen - ich denke und hoffe aber, dass Ihre beiden Fragen nicht zu einem Problem werden!
Schön, dass Ihnen unsere Seite gefällt - herzlichen Dank für Ihr Lob! Ich hoffe, auch diese Antwort hilft Ihnen weiter! Weiterhin alles Gute für Sie und Ihr Baby!

23
Kommentare zu "Infektionsgefahr durch ungewaschenen Salat? / Eiweiß im Urin bedenklich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: