Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Plazenta praevia, 18. SSW: wie soll ich mich verhalten?"

Anonym

Frage vom 13.02.2013

ich habe ein Plazenta Praevia an Hinterwand war auch schon im Krankenhaus wegen Blutungen und Hämatom...bin in 18 SSw worauf muß ich achten soll mich schonen etc. habe unsre kleine Tochter 1 jahr alt erst mal zu Oma und Opa gebracht da ich nicht schwer heben soll weiß nicht sorecht was das genau heißt... Tammi77

Antwort vom 14.02.2013

Eine Plazenta praevia ist eine "Zeitbombe", das hört sich gefährlich an und ist es tatsächlich auch, denn es ist jederzeit möglich, dass sie wieder zu bluten beginnt, weil die Lage vor dem Muttermund auf jede kleine Veränderung am Gebärmutterhals und Muttermund reagieren kann. Es ist daher schwierig zu sagen, was Sie "beachten" sollen, denn Sie können und sollen sich jetzt nicht in Watte packen und nur noch Angst haben, dass es bluten könnte, Sie sollten aber auch keine anstrengenden Tätigkeiten verrichten. Was unter "anstrengend" zu verstehen ist, ist nun wieder ganz individuell -klar dürfen Sie Ihre kl Tochter mal auf den Arm nehmen, aber ständig tragen wäre zu anstrengend. Bei Blutungen sollten Sie sofort ins Krankenhaus gehen, daher noch der Tipp, für eine "Rund-um-die-Uhr-Notfallversorgung" für Ihre Tochter zu sorgen, am besten Nachbarn od andere Ihrem Kind vertraute Menschen, die schnell vor Ort sein können, damit Sie die Sorge um Ihre "Große" nicht noch zusätzlich belasten muss. Bis etwa zur 25. SSW hat sich die Plazenta so weit ausgebreitet, dass man endgültig sagen kann, ob bzw wie ausgeprägt die Abdeckung des Muttermundes ist, bis dahin kann es auch noch sein, dass sich die Plazenta mit dem Wachstum der Gebärmutter in Richtung "weg vom MM" bewegt und die Blutungsneigung nachlässt. Ich wünsche Ihnen und der ganzen Familie alles Gute!

23
Kommentare zu "Plazenta praevia, 18. SSW: wie soll ich mich verhalten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: