Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Können Schläge dem Kind in der 8.SSW geschadet haben?"

Anonym

Frage vom 15.02.2013

Ich bin so verunsichert. Habe gestern mehrere Schläge in den Unterbauch bekommen. Ich bin in der 8.ssw. Bin recht mollig und es hat nicht geblutet. Heute fühlt es sich wie Muskelkater an.
Kann dem Kleinen was passiert sein?

Antwort vom 16.02.2013

Hallo,
in der 8.SSW liegen Kind und Gebärmutter noch gut geschützt im kleinen Becken der Frau, so dass sie vor Schlägen von außen eigentlich noch gut geschützt sind.
Je nachdem woher die Schläge kommen, ist das trotzdem etwas, was die Schwangerschaft gefährden kann, insbesondere wenn sich solche Ereignisse im Verlauf der Schwangerschaft wiederholen. Waren die Schläge beim Sport? Dann sollten Sie überlegen mit der Sportart während der Schwangerschaft auszusetzen. Waren Sie von einem kleineren Kind, z.B. ein vierjähriges mit Wutanfall? Dann sind sie in der Regel nicht stark genug, um dem Ungeborenen zu schaden. Trotzdem sollten Sie dem Kind deutliche Grenzen setzen.
Waren die Schläge von Ihrem Partner? Dies wäre für die Zukunft keine gute Voraussetzung. Häusliche Gewalt beginnt oft in einer Schwangerschaft und leider ist es oft so, dass es kein "einmaliger Ausrutscher" ist. In dem Fall wäre es sinnvoll, dass Sie sich an eine Beratungsstelle wenden und zumindest Vorkehrungen treffen, wie Sie sich und Ihr Kind schützen können.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier:
www.gewaltschutz.info/index.php?kap_seite=0,1
www.frauenhauskoordinierung.de/index.php?id=384&L=rqnkjjyd

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Monika Selow, Hebamme

24
Kommentare zu "Können Schläge dem Kind in der 8.SSW geschadet haben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: