Themenbereich: Empfängnisverhütung

"Wirkung der Pille beeinträchtigt durch Antibiotikaeinnahme?"

Anonym

Frage vom 18.02.2013

Hallo, Ich brauche dringend eure hilfe.. Ich weiss ihr seid wahrscheinlich schon von solchen Fragen genervt, Aber bin noch Schülerin, 18 jahre und gerade total mit der Situation Überfragt. Habe angst mit meinem freund oder meinen eltern darüber Zu sprechen. Also nehme schon seid ich meine erste mens hatte die Pille also ca 3 - 4 Jahre, da ich immer starke Schmerzen hattte. Meine frage: Letzten Monat musste ich aufgrund einer Mandelentzündung Antibiotika Nehme und ja ich habe den arzt gefragt ob das eine Wechselwirkung Auf die pille hat und er sagte nein. Hatte in der woche auch gv mit meinem Freund. Nun als die Pille zu ende war (bekomme dann ca. 2-4 tage danach Meine mens) blieb meine mens aus. Das ist jetzt ca. 3 - 4 wochen her. Und Immernoch kam nichts. Hatte gestern starkes ziehen im unterleib aber nur Ca. 10 minuten. Hatte ich schon ein paar mal jetzt in den letzten 2 wochen Und dachte immer meine mens kommt. Seid heute tun meine brüste weh Und sind sehr empfindlich wenn ich sie berühre. Habe rücken schmerzen Und riesigen Appetit. Hab in den letzten 2 wochen ca 3 - 5 kilo zugenommen Obwohl ich dreimal die woche Fußball spiele (aktiv im verein) und habe über Tage immer wieder leichte Kopfschmerzen und bin richtig müde. Sind das eventuell Schwangerschafts anzeichen? Und keine sorge würde NIEMALS abtreiben... Danke schonmal im vorraus.. Liebe grüße

Antwort vom 19.02.2013

Ich verstehe gut, dass Sie sich Sorgen machen - das würde mir genau so gehen! Und keine Sorge - wir sind nicht "genervt" ;-)!
Zu Ihrem Problem: Es gibt tatsächlich Antibiotika, die die wirkung der Pille einschränken können. Da Ihnen aber der Arzt ausdrücklich gesagt hat, dassdas bei Ihrem Medikament nicht der Fall ist, würde ich auch davon mal ausgehen. Dann kann natürllich auch die Krankheit od das Medikament zu einer Veränderung der Blutung führen, was vermutlich im nächsten Zyklus schon wieder normal ist. Wenn Sie Ihre Pille ganz normal weiter eingenommen haben, vermute ich, dass sich mit der nächsten Blutung alles schon wieder normalisiert.
Trotzdem würde ich an Ihrer Stelle sicherheitshalber einen Schwangerschaftstest machen - auf jeden Fall spätestens dann, wenn die kommende Blutung auch ausbleibt. (Den Test bekommen Sie in der Drogerie, die Marke spielt keine Rolle, Funktionsweise und Zuverlässigkeit ist bei korrekter Anwendung nicht preisabhängig.) Ich halte zwar für unwahrscheinlich, dass sie schwanger sind, aber ein entsprechendes Testergebnis beruhigt - bzw gibt die Gewissheit, dass frau sich Gedanken machen muss, wie es weiter geht. Und: reden Sie ruhig mit Ihrem Freund darüber, der ist ja schließlich auch nicht unbeteiligt! In einer gute Beziehung kann man ja auch Sorgen teilen - nicht nur den Spaß.
Sollten sich Ihre Beschwerden nicht in den nächsten Tagen (auch spätestens mit der nächsten Periode) bessern, sollten Sie sich nochmal ärztlich untersuchen lassen, dann haben Sie evtl Ihre Erkrankung noch nicht richtig auskurieren können.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!!

22
Kommentare zu "Wirkung der Pille beeinträchtigt durch Antibiotikaeinnahme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: