Themenbereich: Gesundheit

"15. SSW: Blutung durch Hämatom"

Anonym

Frage vom 21.02.2013

Hallo, ich bin 37 Jahre alt und bekomme mein 6. Kind. Seit der 11. Woche habe ich ein Haematom von 8 x6 cm. Damals blutete ich richtig rot . Ich lag dann 1 Woche im Krankenhaus. Dann war 2 Wochen Ruhe mit utrogest und Bettruhe. Seit Montag schmiert es wieder bräunlich. Heut Nacht kam das bräunliche Blut im Schwall. Das macht mir Angst. Ich war dann in der Klinik und die sahen dort nur altes Blut und dem Kind ging es gut. Ich bin jetzt 15. Woche und das Haematom ist immer noch 6 x4 cm groß. Nun blutet es immer mal wieder einen Schwall altes Blut. Wie kann ich nun damit besser umgehen. Ich danke für eine Nachricht.

Antwort vom 24.02.2013

solange es eindeutig "altes" Blut ist, also bräunlich, eher schmierend und wenig als (hell)rot, flüssig ist es das Hämatom, das immer wieder ein wenig abgeht. Dies ist vermutlich nicht weiter schlimm, aber auch nicht beeinflussbar. Ihre Frage, wie Sie damit umgehen können, ist schwer zu beantworten: beobachten Sie sich und die Blutung, sobald es Ihnen so vorkommt, als verändere sich die Bltg od es kommen Schmerzen od ähnl. hinzu, das Sie verunsichert, würde ich eher eine Kontrolluntersuchung bei der Hebamme od der FÄ empfehlen. Vermutlich kommt die Bltg aber von alleine zum Stillstand. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

23
Kommentare zu "15. SSW: Blutung durch Hämatom"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: