Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Dattelfeige gegen Verstopfung erlaubt?"

Anonym

Frage vom 13.03.2013

Hallo liebes Hebammen-Team,

meine Tochter ist 9 Monate alt. Sie ist beim Essen sehr unkompliziert. Was ich ihr anbiete isst sie meistens auch. Nur trinkt sie sehr schlecht. Seit sie Gemüsebrei und Obstgläschen isst, sind natürlich die Flaschenmahlzeiten durch die feste Nahrung ersetzt worden. Morgens und abends trinkt sie noch je
180 ml Beba 1, ansonsten isst sie Gemüse- bzw. Obstgläschen. Dadurch das sie sonst nicht trinkt, ich biete ihr Wasser, Tee, Fruchtsaftschorle etc. an, hat sich ihr Stuhlgang sehr verhärtet. Sie hat oftmals 4 -5 Tage garkeinen Stuhlgang. Dann gebe ich ihr einen kleinen Einlauf mit Microlax und warte bis alles draussen ist. Das ist natürlich mit Schmerzen verbunden und eine richtige Tortour für die Kleine. Außerdem kann ich das ja nicht so weiter treiben. Der Darm muss das selbst machen. Ich habe auch schon versucht ihr 1,5 % Kuhmilch zu geben. Getrunken hat sie es aber mir wurde abgeraten ihr in diesem Alter schon Kuhmilch zu geben.
Ich gebe ihr jetzt zwischendurch eine Flasche Beba mit weniger Pulver damit sie Flüssigkeit hat aber nicht richtig satt davon wird.
Vor 3 Tagen habe ich ihr nach dem Mittagessen eine halbe Dattelfeige gegeben. Ich habe nur das innere, weiche mit dem Löffel herausgeholt und sie hat es mit Genuss gegessen. Am Tag darauf hatte sie die Windel voll. Der Stuhl war so wie er bei einem Baby sein soll.
Ich habe ihr auch gestern und heute wieder je 1/2 Dattelfeige gegeben. Sie hatte auch heute ganz normalen Stuhl.
Jetzt meine Frage: Darf man kleinen Kindern im Alter von 9 Monaten schon Dattelfeigen geben? Die Früchte sind ungeschwefelt und sonnengetrocknet. Ich habe sie im Bioladen gekauft.
Ich bedanke mich jetzt schon für Ihre Bemühungen. Es liegt mir doch sehr am Herzen das es meiner Süßen gut geht und ich möchte ihr nichts geben was ihr schaden könnte.

Herzelichen Dank

Antwort vom 17.03.2013

Hallo,
die Dattelfeige ist prima, die dürfen Sie geben. Da es nun funtkioniert würde ich es auch erst mal so weiterführen. Ansonsten können Sie den Mahlzeiten auch Milchzucker zugeben, dieser hält Wasser im Stuhl zurück und macht ihn somit weicher und für das Baby leichter auszuscheiden. Sie können ihn so lange geben, wie es nötig ist, irgendwann braucht sie ihn nicht mehr. LG Judith

26
Kommentare zu "Dattelfeige gegen Verstopfung erlaubt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: