Themenbereich: Sport in der Schwangerschaft

"Mit Kampfsport schon vor der Schwangerschaft aufhören?"

Anonym

Frage vom 15.03.2013

Hallo! Ich bin (noch) nicht schwanger - aber ich würde gerne ein Kind bekommen. Nun frage ich mich, ob ich schon vorsorglich mit meinem Kampfsporttraining aufhören sollte. Wir trainieren mit Kontakt, das heißt, es gibt auch durchaus kräftige Schläge, auch in den Bauch und natürlich fällt man häufig hin. Wenn ich "richtig" schwanger bin, geht das natürlich nicht, aber wie ist es in den ersten zwei oder vier oder acht Wochen? Dann weiß ich ja gar nicht, ob ich schwanger bin - aber vielleicht könnte ein Schlag in den Bauch gleich zu einem Abgang führen? Andererseits, vielleicht klappt es mit der Schwangerschaft ohnehin gar nicht so schnell, dann wäre es schade, einfach aufzuhören. "Vorsichtig" trainieren möchte ich nicht - ich möchte nicht, dass meine Trainingspartner schon wissen, dass ich mir ein Kind wünsche, wenn die Schwangerschaft noch gar nicht klar ist. Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 15.03.2013

Hallo, in den ersten Wochen einer Schwangerschaft handelt es sich zunächst um ein mikroskopisch kleines Ei, das gut geschützt im Körper seinen Weg durch den Eileiter findet. Mit Ausbleiben der Periode, wenn Sie also schon den Verdacht haben könnten schwanger zu sein, bis ca. zur 12. Schwangerschaftswoche ist die Gebärmutter noch vollständig im Becken der Frau verborgen. Direkte Einwirkung auf die Gebärmutter ist in dieser Zeit auch noch sehr unwahrscheinlich. Erst nach der 12. Woche (mit Sicherheitsabstand nach der 10.) würde ein Tritt in den Bauch auch die Gebärmutter treffen können.
Ein vorsorgliches Aufhören mit dem Kampftraining halte ich vor Eintritt /Bekanntwerden einer Schwangerschaft nicht für nötig. Je nach Intensität des Trainings und eigener Verletzungsgefahr würde ich aber auch nicht bis zur 12. Woche weiter trainieren wie bisher sondern entweder ganz aufhören oder ohne Kontakt. Wann sie besser mit dem Training aufhören sollten, wird Ihnen Ihr Bauchgefühl sagen. Mit Eintritt einer Schwangerschaft finden ganz normale körperliche Veränderungsprozesse statt, die meistens auch zu einer Anpassung der Lebensgestaltung führen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow, Hebamme

29
Kommentare zu "Mit Kampfsport schon vor der Schwangerschaft aufhören?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: