Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"21. SSW: Auffällige Ultraschallbefunde"

Anonym

Frage vom 16.03.2013

hallo,
ich bin 36 jahre alt,habe eine gesunde tochter ( 10 jahre ) aus meiner ersten ehe.
jetzt bin ich in der 21 ssw.
meine diagnose seit der 16 ssw ist schwere iugr,oligohydramnion,kleine dünne plazenta.
meine messwerte beim letzten ultraschall in der ssw 19 + 0 waren :
BPD 40,9 mm
FOD 50,4 mm
AU 101,3 mm
FL 27,3
gewichtsschätzung 175 g
ausserdem kam zur diagnose noch einiges hinzu :
echoreicher darm ,V.a.beginnende ventrikulomegalie ( 1,8 cm arzt meint 1,0 cm wäre normal )cave thoraxhyoplasie

nun zu meiner frage :
haben wir überhaupt noch eine chance ein gesundes baby zu bekommen ??? oder müssen wir mit körperlicher und / oder geistiger behinderung rechnen???

vielen dank im vorraus

Antwort vom 18.03.2013

Sie sollten auf jeden Fall auf eine ausführliche Erklärung dieser Befunde bestehen. Ich weiß nicht, mit welcher Aussage Ihr FA Ihnen diese Befunde eingetragen hat, auf jeden Fall sind sie auffällig - über eine Prognose kann ich Ihnen nichts sagen, aber dazu muss Ihnen der untersuchende Arzt die notwendigen Infos und Verdachtsmomente erläutern können. Am besten vereinbaren Sie gemeinsam mit Ihrem Partner einen Termin, an dem Sie sich erklären lassen, welche Bedeutung die erhobenen Befunde möglicherweise haben können. Leider kann ich Ihnen nicht mehr sagen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

27
Kommentare zu "21. SSW: Auffällige Ultraschallbefunde"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: