Themenbereich: Stillen allgemein

"Allergie gegen tierischische Eiweiße in der Muttermich?"

Anonym

Frage vom 17.03.2013

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 12 Wochen alt und hat wahrscheinlich eine Unverträglichkeit von tierischem Eiweiß. Jedes mal wenn ich dementsprechendes esse hat er schreckliche Bauchschmerzen. Ist es sinnvoll ihm etwas anderes wie Muttermilch zu geben? Etwa Hafermilch mit Mandelmus oder schon etwas anderes zu zu füttern? Hatte eigentlich vor nur bis zum 3./4. Monat zu stillen aber die herkömmliche Fläschchen-Nahrung ist ja dann jetzt gar nichts für ihn oder?
Vielen Dank im voraus.

Antwort vom 20.03.2013

Hallo,
Muttermilch ist in aller Regel die bestverträglichste Nahrung. Mit Ihrem Verdacht sollten Sie den Kinderarzt aufsuchen und dann sollte man sehen, ob das abgeklärt werden kann oder nicht. Ich vermute das was anderes dahinter steckt, eine generelle Unverträglichkeit von tierischem Eiweiß mutet merkwürdig an. Vielleicht ja eher eine gegen die Medikamente, die das Tier bekommen hat während der Mast. Das habe ich schon das ein oder andere Mal bei Erwachsenen erlebt.Ich würde es ansprechen und hören was der Arzt dazu sagt. Von Hafermilch würde ich bei einem so jungen Kind abraten, dann würde ich eher auf die tierischen Eiweiße verzichten und das Kind möglichst lange stillen. LG Judith

20
Kommentare zu "Allergie gegen tierischische Eiweiße in der Muttermich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: