Themenbereich: Geburt allgemein

"35. SSW, Kopf des Kindes noch sehr hoch"

Anonym

Frage vom 02.04.2013

hallo, es ich meine zweite schwangerschaft und ich bin in der 35ssw und mein baby liegt noch verdammt weit oben, wenn es in den nächsten zwei wochen nicht runter rutscht, wird ein kaiserschnitttermin festgelegt. beim ersten kind war es auch ein kaiserschnitt aus dem gleichen grund aber da war unser kleiner schon eine woche über termin. gibt es irgendwas was ich machen kann, dass es runter rutscht? ich möchte so gern eine normale geburt!!!!!

Antwort vom 03.04.2013

Zunächst mal ist gut, dass das Baby mit dem Kopf schon nach unten liegt. Und ein deutlich über Beckeneingang liegendes Baby in der 35. SSW ist erst mal kein Grund zur Sorge. Die meisten Babys treten in den letzten drei Wochen tiefer; also ca ab der 36. SSW, meistens mit Senkwehen verbunden. Manche Kinder kommen erst ins Becken, wenn die Geburtswehen einsetzen. Daher kann es sich lohnen, abzuwarten, ob die Geburt in Gang kommt und wie sich das Köpfchen dann verhält.
Es kann unterschiedliche Gründe haben, warum das Baby sich mit dem Eintritt ins Becken Zeit lässt. Eine Aussage über den voraussichtlichen Geburtsverlauf läßt sich dadurch eigentlich nicht machen.
Da Ihr erstes Kind auch auffallend lange hoch überm Becken war (was bei ersten Kindern eher selten ist), kann es aber auch möglich sein, dass Sie eine besondere Beckenform haben, die den Eintritt des Kopfes ins Becken erschweren. Aber dazu kann man ohne Wehentätigkeit nichts Abschließendes sagen und auch nicht aktiv darauf einwirken, dass das Köpfchen tiefer tritt.
Wenn Sie gerne die Chance auf eine Spontangeburt nutzen möchten, sollten Sie mit Ihrer Hebamme u FÄ besprechen, ob etwas dagegen spricht, den natürlichen Geburtsbeginn abzuwarten. Ein Gegenargument könnten z B die Versorgungslage des Kindes sein, aber im Moment muss man davon ja nicht ausgehen.
Ab der zweiten Schwangerschaft ist es sogar häufiger, dass das Köpfchen erst zu Geburtsbeginn ins Becken eintritt. Falls die Geburt mit einem Blasensprung beginnt und das Köpfchen immer noch hoch liegt, sollten Sie jedoch liegend ins Krankenhaus fahren und nicht erst den Weheneintritt abwarten. Ich wünsche Ihnen alles Gute und ein schönes Geburtserlebnis!

29
Kommentare zu "35. SSW, Kopf des Kindes noch sehr hoch"
Wunschkind2
Superclubber (163 Posts)
Kommentar vom 03.04.2013 22:42
zum mut machen
Hallo,
Ich hoffe ich kann dir mit meiner Geschichte etwas Mut machen:

Meine erste Tochter wurde per kaiserschnitt geholt nachdem sie in der ganzen Ss nicht im Becken war und es unter der Geburt auch nicht geschafft hat.
Meine zweite Tochter hat sich die ganze Ss nicht einmal ins Becken gewagt und stand immer sehr hoch.
Und...sie kam per Hausgeburt mit vielen turnübungen ;) unter der Geburt auf völlig natürliche Weise zur Welt!

Also lass dich bitte nicht im Vorfeld schon auf einen ks ein...keiner weiß was kommt.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: