Themenbereich: Fruchtbarkeit beeinflussen

"Clomifen-Stimulation sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 17.04.2013

Lieber kiwu-team ;-)

Ich bin 29Jahre alt habe So gut wie keinen Zyklus da meine Fruchtbarkeit durch Jahre langem untergewicht und Nährstoffmangel wegen anorexia nervosa aus dem Gleichgewicht gekommen ist!
Seit Ca gut einen Jahr habe ich mein Gewicht im unteren Bereich normalisiert habe schöne HormonblutWerte und auch alle anderen Werte bei Blut Untersuchung sind schon!
Doch habe ich nicht wirklich eine eireifung und meine schleimhaut baut sich auch nur schwach auf!
Ich versuchte bis jetzt alle möglichen ZyklusTees und mönchspfeffertropfen sehr regelmäßig genommen!!!!
Leider ohne Erfolg :$ vor Ca einen halben Jahr habe ich eine Tablette 50mg clomifen am 5. ZyklusTag eingenommen und es wurde mit Ultraschall kontrolliert und siehe da :-D alles was super!!!! 3wunderbare folikel! Eine voll toll aufgebaute schleimhaut von bis zu 13mm... Es wurde der eiSprung nicht ausgelöst da mein Arzt meinte wir probieren es das erste mal So.... Dann musste mein Mann unerwartet genau einen Tag vor eiSprung ungeplant Montage fahren und war eine Woche nicht da!!!! So alles um sonst gewesen, Nein!!! Nicht um sonst! :-D dadurch weiß ich wenigstens das ich mit Medikamente gut reagiere <3
So nun nähme ich wieder mal die Pille... Da wir vor Beginn des neuen clomi Zyklus eine Blutung brauchen... Ich soll sobald ich meine Tage bekomme.(mit Pille bekomme ich sie immer)
Dann von 5.bis9. Zyklustag je eine Tablette clomifen 50mg nahmen und dann wenn die ei reife passt will mein Doc künstlich auslösen... Da er meint wir hatten schon genug gewartet :-D

Ja wenn er es für richtig hällt?!
Trotzdem möchte ich sie gerne bitten meine Geschichte zu lesen und mir ihren Vorschlag zu sagen was sie an meiner Stelle machen würden?
Ob die clomifen stimmulation bei mir sinn macht...?!
Vielen dank

Antwort vom 20.04.2013

Da Ihr FA Sie seit Jahren kennt und betreut, evtl auch die Geschichte Ihrer Essstörung kennt und Sie damals schon begleitet hat, wäre meine Empfehlung, in ihn und seine vorgeschlagene Therapie zu vertrauen. Es hat ja auch bisher wunderbar funktioniert, was an Therapie stattgefunden hat, Sie hatten nicht unter Nebenwirkungen zu leiden oder andere Probleme mit der Behandlung! Ich glaube nicht, dass ich Ihnen aus der Ferne einen besseren Tipp geben kann als Ihr FA. Ich drücke Ihnen die Daumen - viel Erfolg!

27
Kommentare zu "Clomifen-Stimulation sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: