Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Entwicklungsstillstand-was kann ich tun?"

Anonym

Frage vom 24.04.2013

Hallo,

ich hoffe ich bekomme hier ein paar antworten auf meine offenen fragen.
Also mein problem ist, bei mir wurde vor zwei tagen eine missed abortion festgestellt.
nun ist es so...
Einen bluttest hab ich verlangt, heute gab es die auswertung. mein hcg-wert ist gleich geblieben in den letzten zwei tagen. ich wäre jetzt eigentlich in der 8w1t. laut ultraschall hat sich das ''baby'' seit der ersten untersuchung vor zwei wochen nicht entwickelt, obwohl meine ärztin auch nicht sagen kann,wann es aufgehört hat. ich muss dazu sagen sie hat vor zwei wochen in der 5w6t gleich den herzschlag feststellen können und jetzt soll es sogar um 0,1mm kleiner sein, so wie sie es vorhin gemessen hat, aber vor zwei tagen war noch 0,1mm mehr? ich find es komisch, vielleicht hat sie sich nur vermessen...oder strumpft es?
jedenfalls wunder ich mich etwas, die ''höhle'' war heute,wie vor zwei tagen größer als bei der ersten untersuchung. der dottersack war auch sichtbar zu sehen und anstatt einer größeren eizelle,gab es nur einen punkt. spricht ja eigentlich für sich...
doch warum sind meine hcg-werte relativ hoch und stehen geblieben? müssten die nicht eigentlich sinken? oder sich irgendwie verändern?
ich hab morgen einen termin zum abbruch und irgendwie möchte ich den nicht,wenn ich nicht sicher sein kann das er notwendig ist. es wäre mein zweiter abbruch,nach dem ich vor 2jahren eine eileiterschwangerschaft und eine intakte schwangerschaft zugleich hatte. ich hab natürlich angst, dass ich nachher ein risiko habe.
wie lange habe ich zeit bis der abbruch wirklich notwendig ist,damit ich noch eine weitere meinung hinzuholen kann? irgendwie fühl ich mich nicht richtig aufgeklärt und verstanden, sondern schnell abgefertigt.
vielleicht kann mir hier jemand helfen.

liebe grüße

mecky

Antwort vom

Hallo, nach dem was Sie schreiben, besteht wenig Chance darauf, dass sich noch eine normale Schwangerschaft entwickelt. Es ist jedoch nicht notwendig sofort etwas zu tun oder sich zu entscheiden.
Es gibt auch die Möglichkeit abzuwarten. Der HCG-Wert sinkt normalerweise wenn die Schwangerschaft nicht intakt ist. Dass er bei Ihnen gleich geblieben ist, liegt hauptsächlich daran, dass nur sehr wenig Zeit zwischen beiden Kontrollen lag und wahrscheinlich noch nicht so viel Zeit vergangen ist, seit die Entwicklung aufgehört hat.
Sie haben auch die Möglichkeit einen natürlichen Abgang abzuwarten. Cürettage und Abwarten sind gleichwertige Möglichkeiten, die beide ihre Vor- und Nachteile haben. Gerade wenn Sie sich noch nicht sicher sind, solten Sie sich jedoch Zeit lassen und einen Eingriff erst vornehmen lassen, wenn Sie wirklich davon überzeugt sind das richtige zu tun.
Nähere Informationen dazu finden Sie in folgendem Artikel:
www.zeit.de/2012/24/M-Fehlgeburten
Sie haben auch die Möglichkeit sich bei und nach einer Fehlgeburt von einer Hebamme betreuen zu lassen, die Sie individuell beraten und unterstützen kann.
Das Kind schrumpft eigentlich nicht. Bei den kleinen Maßen sind gewisse Ungenauigkeiten in der Messung normal. Es kommt eher auf das Gesamtbild an, das sich aus dem ganzen Verlauf ergibt. Umso kürzer die Abstände sind, desto eher wirken sich kleine Messungenauigkeiten aus.
Bei Nachfragen können Sie gerne die Kommentarfunktion benutzen.
Liebe Grüße, Monika Selow, Hebamme

26
Kommentare zu "Entwicklungsstillstand-was kann ich tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: