Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schadet eine Ohnmacht dem Kind?"

Anonym

Frage vom 09.05.2013

Hallo!
Habe gestern Abend Warme Milchsuppe gegessen und danach 2 Birnen. Anscheinend wollte mein Magen das nicht. Bin dann plötzlich in der Nacht wegen heftigen Bauchschmerzen wachgeworden. Bin dann auf Toilette und erst kam gar nichts nur das Bauchweh wurde immer schlimmer. Dann entlud sich alles in einem kurzen aber heftigen Durchfall. Währenddessen wurde mir schon heiß und kalt gleichzeitig und ich merkte ( kenne das von früher als ich noch Jugendliche war) daß mein Kreislauf abhaut.
Hab mich dann als alles raus war auf den Boden gesetzt, wo mein Kreislauf dann ganz aufgegeben hat. War aber nur kurz weg, das habe ich mitgekriegt. Als ich wieder voll zu mir kam habe ich etwas Wasser gertunken und bin wieder ins Bett gegangen wo dann alles in kurzer Zeit besser wurde. Mir wurde wieder warm und ich bin eingeschlafen.
Heute morgen war wieder alles in Ordnung, drum habe ich auch nichts weiter unternommen. Jetzt mache ich mir aber doch Sorgen daß in der Zeit in der der Kreislauf am Boden ist das Baby vielleicht auch unterversorgt wird. Oder ist es nicht schlimm solange es nicht öfters passiert?
Mein Blutdruck ist nicht sehr hoch, auch ohne Ss nicht, aber auch nicht viel zu niedrig. Ich bin in der 11ten Woche.
Danke schonmal für die Antwort!

Antwort vom 10.05.2013

Hallo,
ich bin sicher,dass Ihrem Kind nichts passiert ist. Der Kreislauf versorgt in solchen Situationen das Kind mit. Sprechen Sie mit der Ärztin nochmal über Ihren Blutdruck. Vielleicht kann man Sie stabilisieren, damit Sie nicht immer wieder in solche Situationen kommen. LG Judith

26
Kommentare zu "Schadet eine Ohnmacht dem Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: