Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Gerinnungsstörung und schwanger: Behandlung?"

Anonym

Frage vom 12.05.2013

Hallo,

ich bin 29 Jahre alt und in der 5. SSW. Ich habe eine Faktor V Leiden Mutation und würde nun gerne wissen, ab wann es sinnvoll ist, Heparin zu spritzen. Ich habe gehört, dass Frauen ab dem Zeitpunkt der Feststellung der SS Heparin spritzen sollten, manche erst ab der 12. SSW, weil Heparin auch einen Abort induzieren kann?? Welches Risiko für einen Abort ist nun höher- das durch das Faktor V Leiden selbst oder das frühe Spritzen von Heparinen?
Schonmal Vielen Dank für ihre Hilfe!

Antwort vom 13.05.2013

Ich vermute, dass der Zeitpunkt und die Behandlungsart abhängig ist von den individuellen Gerinnungswerten, die Ihre Ärztin/ Arzt (Hämatologie) ermittelt. Eine Risikoabwägung zwischen Gerinnungsstörung und evtl. Risiken der Behandlung für die Schwangerschaft sind von den entsprechenden SpazialistInnen abzuwägen. Genaues dazu kann ich Ihnen leider nicht sagen, als Hebamme bin ich dafür nicht kompetent. Aber sicherlich können Sie das von Ihren behandelnden ÄrztInnen erfahren bzw sich weiter überweisen lassen. Alles Gute!

23
Kommentare zu "Gerinnungsstörung und schwanger: Behandlung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: