Themenbereich: Gesundheit

"30. SSW: Magen-Darm-Infekt"

Anonym

Frage vom 21.05.2013

Liebes Hebammenteam,

Ich bin jetzt mit dem 4.ten schwanger und in der 30 ssw ! Unser jüngster Sohn hat mich nun leider mit einem fiesen Magen-Darm Infekt angesteckt. Begleiterscheinungen sind "zum Glück" nur Magenkrämpfe und Durchfall ! Den infekt selbst habe ich nun schon den 4.ten Tag, und zu meinem Leid bleibt weder gegessenes noch getrunkenes lange drin !
Beim Hausarzt war ich bereits auch schon, der mich nach einem kurzen Check und Diätessens Plan nach hause ins bett schickte !!
Wollte jetzt aber nur kurz wissen ob es sinnvoll ist es auch nochmal zum Frauenarzt zu gehen ??
Kann mein Bauchbewohner denn davon irgendwas schädigen ??
Liebe Grüße


Antwort vom 21.05.2013

Oh je, Sie Arme! Das klingt ja ausgesprochen unangenehm! Wenn die Diät und die Bettruhe hilft, dann ist es das Beste, wenn Sie sich auf diese Weise auskurieren. Das ist auch das Beste für Ihren kleinen "Bauchbewohner"! Ich hoffe, Sie haben Hilfe um Familie und Haushalt zu versorgen? Sonst ist evtl auch die Verordnung einer Haushaltshilfe (durch den FA) möglich. Wenn es schon der 4. Tag ist, dann ist damit zu rechnen, dass es bald wieder bergauf geht. Wichtig wäre, dass sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen (de dann auch drin bleibt). Am besten Tee, mit ein bisschen Traubenzucker gesüßt und angereichert. Auch die beliebte "Cola-Salzstangen-Diät" ist erlaubt - wenn's drinbleibt - wunderbar! Sollte das nicht helfen und die Probleme noch andauern, würde ich spätestens übermorgen eine ärztliche Kontrolle empfehlen. Gute Besserung!

27
Kommentare zu "30. SSW: Magen-Darm-Infekt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: