Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Was tun bei Blutung, 7. SSW?"

Anonym

Frage vom 03.06.2013

Hallo, ich bin jetzt in der 7. Woche schwanger. Seit gestern Abend habe ich unterleibschmerzen und Blutungen. Es sind nicht so starke Blutungen wie bei meiner Periode.ich war heute bei meinem FA und er hatte den Embryo mit dem normalen Ultraschall nicht sehen können.Erst beim vaginalen Ultraschall wurde der Embryo entdeckt und auch der Herzschlag leicht gesehen. Mein Arzt meinte ich könnte normal arbeiten gehen (da ich einen BüroJob habe) sollte aber nichts schweres heben usw. Es wäre jetzt eine 50/50 Chance ob ich das Kind behalte oder verliere da meine schleimhaut sich wohl löst.Am Freitag.habe ich den nächsten Termin. Meine Frage: kann das alles so sein was mein Arzt Da sagt? Uns allem das ich jetzt nichts tun kann? Mache ich mir echt Sorgen :-(

Antwort vom 04.06.2013

Ich kann mich Ihrem FA anschließen: es gibt - leider! - nichts, das Sie tun können, außer abwarten und zuversichtlich bleiben, dass das Kind da bleibt, wo es noch ca 33 Wochen bleiben soll!
Konzentrieren Sie sich auf das Positive: Die Schwangerschaft befindet sich in der Gebärmutter, das Herzchen schlägt und der Muttermund ist geschlossen (wenn das nicht so wäre, hätte der FA Sie darüber informiert). Halten Sie sich zurück mit körperlicher Anstrengung, ohne sich "in Watte zu packen" und versuchen Sie, "Guter Hoffnung" zu sein. Reden Sie mit Ihrem Kind, lassen Sie es wissen, dass Sie sich sehr freuen, dass es da ist und wie sehr Sie sich wünschen, dass es da bleibt! Ich drücke Ihnen die Daumen!!

29
Kommentare zu "Was tun bei Blutung, 7. SSW?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: