Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Wäre eine Einleitung zu empfehlen?"

Anonym

Frage vom 27.06.2013

Hallo,bin jetzt fast 38Ssw habe zu wenig Fruchtwasser u eine Plazentaverkalkung 3.grades. Habe bei meiner Tochter eine Einleitung gewünscht kann ich das jetzt auch? Meine Angst ist einfach zu groß das meiner kleinen etwas passiert aus Erfahrung meiner ersten Ss.

Danke schon mal im vorraus!

LG

Antwort vom 28.06.2013

Ich kann aus der Ferne nicht beurteilen, wie der Befund einzuschätzen ist und kann daher nur begrenzt Stellung nehmen. Meine Empfehlung ist, dass Sie die Befunde nochmal mit Ihrer FÄ und Hebamme besprechen, auch Ihre Vorgeschichte bei der ersten Schwangerschaft/ Geburt und konkret die Frage stellen, ob eine Einleitung eine sinnvolle Möglichkeit ist. Ihre Ängste sollten Sie dabei ruhig auch thematisieren. Ich wünsche Ihnen alles Gute - eine schöne Geburt und ein gesundes, süßes Baby!!

25
Kommentare zu "Wäre eine Einleitung zu empfehlen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: