Themenbereich: Gesundheit

"11. SSW - Glucose im Urin"

Anonym

Frage vom 23.07.2013

Hallo,

bei der Urinuntersuchung in der 11. SSW wurde bei mir eine Glucosurie festgestellt. Es besteht jetzt der Verdacht auf einen Schwangerschaftsdiabetes laut Aussage der Gynäkologin. Der 50 g OGT wurde aufgrund der frühen SSW noch nicht durchgeführt.

Leider finde ich trotz Überweisung meiner Gynäkologin keinen Diabetologen, der einen 75 g OGT durchführt, bevor nicht der 50 g OGT durch meine Gyn, die leider im Urlaub ist durchgeführt wurde. Jetzt mache ich mir Sorgen da sich das Ganze schon über eine Woche hinzieht.

Was kann ich tun um in der Zwischenzeit meinem Kind und mir möglichst wenig zu schaden? Muss der Diabetologe den 75 g OGT nicht auch ohne den 50 g OGT durchführen wenn ein Verdacht besteht?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort vom 24.07.2013

Sie können entweder bei eineR anderen GynäkologIn den ersten Test durchführen lassen, evtl auch an der Schwangerenambulanz einer Klinik, die evtl auch den 75g OGT durchführt.
Der positive Nachweis von Glukose im Urin ist noch kein sicherer Hinweis auf einen Schwangerschaftsdiabetes, trotzdem können Sie sich an diese Ernährungstipps halten:
Um Ihren BZ-Spiegel so normal-niedrig wie möglich zu halten, sollten Sie auf Zucker verzichten (auch Fruchtzucker, also auch wenig/ kein Obst oder Fruchtsaft), bevorzugt Vollkorn- anstelle von Weißmehlprodukten zu sich nehmen, viel trinken, sich regelmäßig tgl mind. 1/2 Stunde bewegen (Spaziergang, Walken, Schwimmen, ...). Regelmäßige Mahlzeiten sind wichtig, um sowohl "Hungerlöcher" als auch übergroße Mahlzeiten zu vermeiden. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

29
Kommentare zu "11. SSW - Glucose im Urin"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: