Themenbereich: Stillen

"regelmässiger Zyklus nach dem Stillen?"

Anonym

Frage vom 07.08.2013

Hallo,
ich wollte gerne wissen, wie lange es dauert bis sich nach dem Stillen der regelmäßige Zyklus wieder einstellt?
Hatte zuletzt vor 35 Tagen meine Periode und bin etwas ungeduldig.

Vielen Dank.

Antwort vom 09.08.2013

Hallo!
Leider lässt sich diese Frage nicht genau beantworten. Aus der beobachtenden Erfahrung heraus hat es einerseits damit zu tun, wie lange die Stillzeit angedauert hat. Bei einer Stillzeit von unter bzw. weit unter sechs Monaten stellt sich (bei einem vormals regelmässigen Zyklus!) die Menses im Vergleich relativ schnell wieder ein, teils in weniger als 2-3 Monaten. Auch bei einer Mischernährung, sprich Muttermilch und teilweise Gabe von Formula (heisst, Säugling ist nicht! voll gestillt) reagiert der Körper oftmals schneller mit einem regelmässigen Zyklus. Das ist aber natürlich auch davon abhängig, welches Verhütungsmittel aktuell genommen wird. Hormonelle Verhütungsmittel sorgen meistens (nicht immer) für eine grössere Regelmässigkeit, aber auch da können die Zwischenblutungen zu Beginn der Einnahme sehr verunsichernd sein. Ein Teil der Frauen, die bis zum sechsten Monat voll stillen und dann mit Beikost beginnen, erleben darauffolgend zum ersten Mal ihre Periode, die sich (je nach Häufigkeit der Stillmahlzeiten) aber noch sehr unregelmässig zeigen kann. Die Unsicherheit mit dem Warten auf die Periode, die Sie jetzt erleben, kennen viele Frauen. Die "sichere" Wahl des Verhütungsmittels und die gute Beobachtung Ihrer körperlichen Veränderungen (auch bzgl. eines Eisprungs, sprich dem sog. "Mittelschmerz") sind in diesem Augenblick Ihr wichtigster Anhaltspunkt. Es ist manchmal wirklich nicht einfach, eine gewisse "sichere" Struktur in die Verhütung und den Zyklus zu bekommen. Gewissheit bringt schlussendlich nur ein Test oder eine gynäkologische Untersuchung. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

23
Kommentare zu "regelmässiger Zyklus nach dem Stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: