Themenbereich: Flaschennahrung

"verträgt er die Nahrung nicht?"

Anonym

Frage vom 09.09.2013

Guten Tag,
mein ist 7 Wochen alt und nach der Flasche sehr unruhig, er paddelt mit seinen Händen, stöhnt und schreit ein paar mal kurz auf. Das er noch Hunger hat kann ich ausschließen, da er auch nach fünf Minuten warten nicht mehr an der Flasche saugt. Kann es sein das er die Nahrung nicht verträgt?
MfG

Antwort vom 12.09.2013

Hallo!
Manche Säuglinge reagieren sehr heftig mit ihrem Magen-Darm-Trakt bei der Nahrungsaufnahme. Allerdings ist es meistens so, dass es ruhigere und weniger ruhige Zeiten des Trinkens über Tag und Nacht verteilt gibt. Mit etwas Beobachtung lässt sich herausfinden, was die Essenssituation von vornherein entspannter macht. Wie auch beim Stillen sollten Mutter und Kind entspannt sitzen, abgestützt sein an Schultern und Armen und sich Zeit nehmen für das Trinken und das Bäuerchen danach. Um einen aufgeregten Magen-Darm-Trakt zu beruhigen, muss nicht unbedingt der Bauch, sondern kann auch der untere Rücken in Höhe von Lendenwirbel und Kreuzbein massiert werden. Ein Kind mit einer allergischen bzw. unverträglichen Reaktion zeigt das Bild nicht nur vereinzelt, sondern gleichbleibend angestrengt über 24-Stunden hinweg. Wenn Sie sich dahingehend unsicher sind, sollten Sie mit Ihrem Kinderarzt darüber sprechen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

24
Kommentare zu "verträgt er die Nahrung nicht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: