Themenbereich: Hebammenbetreuung

"Erfolglose Hebammensuche"

Anonym

Frage vom 17.09.2013

Hallo Liebe Hebammenteam,

ich bin ein wenig verzweifelt. Bin nun in der 27 ssw. Alles ist super, die Freude riesig und sonst ist auch alles sehr toll.

Allerdings habe ich ein Hebammenproblem. Ich finde einfach keine, die Zeit, Platz "Lust" hat. Mein ET ist der 23.12.13... Also Weihnachten!!!!
Seit JULI suchen mein Mann und ich nun nach einer Hebamme in Berlin. Sicherlich gibt es ne Menge, aber fast alle die in der Liste aufgeführt sind, und es sind nicht wenig, sind entweder voll, im Urlaub oder melden sich auf Anrufe oder Mails gar nicht erst zurück. Eine kam zum vereinbarten Termin gar nicht erst und hat leider auch nie wieder was von sich hören lassen. Sehr unzuverlässig die Dame!!!

Zuerst wollten wir ne Beleghebamme, hatte ich bei meiner ersten SS auch. Aber die waren alle schon im Juli ausgebucht komischerweise. Dann gab man uns den Tipp einfach mal nach einer Wochenbetthebamme zu suchen, da ich so oder so gerne im Virchow Klinikum entbinden möchte.
Aber selbst die sind entweder im Urlaub oder sind ausgebucht.

Ich habe echt Panik das ich keine mehr finde. Ich meine, was mach ich denn dann? Mich macht das schon sehr traurig, da ich auf Hebammen vertraue und eigentlich nicht auf eine verzichten wollte.

Ich bin mit dem Latein am Ende. Wie kann ich denn noch eine in Berlin finden?
Die Liste auf dieser Seite hier habe ich bereits genutzt. Bin sogar in die Praxen rein um nachzufragen....

Danke für die Antwort

Liebe Grüße Lotta

Antwort vom 19.09.2013

Hallo, es tut mir leid, dass Sie keine Hebamme finden. Unter folgendem Link finden Sie die Berliner Hebammenliste:

www.berliner-hebammenverband.de/eltern/hebammensuche

Dort ist auch die Adresse des zentralen Hebammenrufes. Vielleicht finden Sie ja darüber noch eine Hebamme, die die Betreuung komplett übernehmen kann. Falls nicht würde ich noch mal probieren eine Hebamme zu finden, die Sie zumindest außerhalb der Feiertage betreut.
Es ist leider so, dass die Rahmenbedingungen für Hebammen nicht optimal sind. Daher gibt es zu wenige, die bereit sind unter den Bedingungen zu arbeiten. Für die Geburtshilfe (z.B. Beleggeburten) ist es generell schwierig, bei den anderen Hebammenleistungen kommt es in den Ferien oder um Feiertage zu Engpässen. Eigentlich haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf Hebammenhilfe. Die Hebammenverbände setzen sich seit Jahren dafür ein, dass die Politik und die Krankenkassen die Rahmenbedingungen so gestalten, dass auch wirklich alle Frauen Hebammenhilfe erhalten. Unterstützend ist, wenn auch die Eltern Ihren Unmut kund tun. Unter folgendem Link (weiter unten) finden Sie Musterbriefe, die Sie an Ihre Krankenkasse und das Gesundheitsministerium senden können.
https://www.berliner-hebammenverband.de/eltern/aktuelles

Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie doch noch eine Hebamme finden,

Monika Selow, Hebamme

14
Kommentare zu "Erfolglose Hebammensuche"
LottaFee
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 20.09.2013 08:38
Hebammensuche
Danke für die Info...werde mich wohl an den Hebammenruf wenden.
Vor allem jetzt, wo ich nun doch seit zwei Tagen schmerzhafte Wehen in der 27 Ssw habe.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: