Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Frühgeburtsbestrebungen in der 22 SSW"

Anonym

Frage vom 26.09.2013

Hallo! Bin heute 21+4 war gestern beim fa. Dieser hat festgestellt dass, der Gebärmutterhals sich von 4,2cm auf 3,5cm verkürzt hat. Ein Trichter hat sich bebildert und der mumu ist weich. Da ich bereits diese jahr in der 23 Woche wegen offenem mumu eine Frühgeburt hatte, schickte er mich sofort ins kh. Hier wurde ich nochmals untersucht und stationären aufgenommen. Die Ärzten haben keinen Trichter gesehen, ich habe diesen deutlich bei meinem fa gesehen. Meine Fragen:
Kann sich der mumu noch festigen?
Kann sich der Trichter zurück bilden?
Wird sich der zerfix weiter verkürzen, trotz Bett ruhe?

Ich wäre echt dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Ich will nicht noch ein Baby verlieren.
Mit besten Dank

Antwort vom 28.09.2013

Hallo,
der Muttermund kann sich festigen, wenn der Druck durch das Kind von ihm genommen wird und falls noch andere Ursachen für die Muttermundseröffnung vorliegen behoben werden können. Sehr häufig ist eine Infektion in der Scheide eine Ursache, das kann man behandeln. Der Trichter kann sich ebenfalls zurückbilden wenn der Druck vom Muttermund weggeht. Die drei Kriterien Muttermund, Trichter und Zervixlänge gehören zusammen. Druck durch das Kind oder Wehen lassen einen Trichter entstehen, sozusagen ein Frühzeichen dafür , dass es etwas im Gange ist. die Muttermunderweichung und die Zervixverkürzung unterstreichen diesen Verdacht sehr deutlich. Es muss die Ursache gefunden werden und dann kann man versuchen Sie zu behandeln. Gelingt das werden sich alle drei Kriterien normalisieren. Allein durch die Bettruhe verlängert sich die Zervix nicht. Aber durch die Bettruhe wird der Druck vom Muttermund genommen und dadurch kann sich die Zervix wieder verhärten und verlängern.
Wenn Sie keinen vaginalen Infekt haben kann auch eine Schwäche im Gewebe der Zervix vorliegen das kann man auch behandlen. Alle Therapien sind als Versuch zu werten, man weiss nicht ob es gelingt, aber die Chancen stehen sicher ganz gut. LG Judith

18
Kommentare zu "Frühgeburtsbestrebungen in der 22 SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: