Themenbereich: Gesundheit

"Kinderschwimmkurs weiter geben bei nicht ausreichendem Rötelnschutz"

Anonym

Frage vom 05.10.2013

Guten Tag,
ich bin nach längerer Wartezeit in der 7. SSW (erste SS). Einmal wöchentlich leite ich Kinderschwimmkurse. Die betreuten Kinder dort sind zwischen 4 und 11 Jahren alt. Ich habe keine Röteln-Impfung und zur Zeit ein etwas angeknackstes Immunsystem. Ist es sinnvoll mit der Kursleitung jetzt schon zu pausieren? Es sind zwar nur 3 Stunden in der Woche, aber ich bin sehr unsicher! Vielleicht können Sie mir weiterhelfen?
Vielen Dank und lieben Gruß

Antwort vom 08.10.2013

Hallo,
vielleicht wären Sie etwas sicherer wenn Sie wüssten ob die Kinder geimpft sind. Das könnten Sie bei den Eltern erfragen. Rein statistisch gesehen unterrichten Sie die Alterklasse, die am häufigsten an Röteln erkrankt.Wobei die meisten Eltern Ihre Kinder durchimpfen lassen. Röteln werden über Tröpfchen übertragen, also wenn Sie angehustet werden oder jemand sie anniest. Grundsätzlich kann Ihnen das überall passieren. Aber viele Alltagssituationen lassen sich natürlich nicht vermeiden, der Kurs liese sich vermeiden. Wenn Sie Angst im Kurs haben, dann ist das sicher nicht gut. Dann würde ich eher pausieren. LG Judith

16
Kommentare zu "Kinderschwimmkurs weiter geben bei nicht ausreichendem Rötelnschutz"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: