Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Abneigung gegen Lebensmittel"

Anonym

Frage vom 06.10.2013

Hallo,
ich bin jetzt in der 6. SSW und hab extrem Probleme mit dem Essen. Ich bin seit 16 Jahren vegetarier, hab bisher sehr viel Obst, Gemüse, Joghurt und Eier gegessen. Seit 3 Wo. ungefähr kann ich das alles nicht sehen. Mir wird richtig schlecht bei dem Gedanken an diese Lebensmittel.
Kann nur noch Brot, Nudeln, und alles was aus Mehl hergestellt wird essen. Am liebsten wäre es mir momentan, wenn ich gar nichts essen müsste, hab nämlich absolut keinen Appetit.

Ich mach mir jetzt echt Gedanken ob das denn schlecht für das Baby sein könnte.
Wie schaffe ich es denn nur wieder Obst und Gemüse zu essen?

LG
Juli

Antwort vom 08.10.2013

Hallo,
das hört sich natürlich nicht gut an, denn Sie wissen, Sie müssen sich und dem Kind etwas Gutes tun und essen.
Versuchen Sie sich andere Strategien zu überlegen, kleinere Portionen, öfter über den Tag verteilt, damit nicht so große Lücken zwischen den Mahlzeiten entstehen.
Wenn Ihnen schlecht wird durch kalte Speisen, dann versuchen Sie es doch einmal mit warmem Essen, z.B. Suppen.
In ganz Asien werden Suppen schon früh am Morgen gegessen, vielleicht hilft das.
Ich würde Ihnen aber auch raten, daß Sie sich eine Kollegin vor Ort suchen, vielleicht kann Sie Akupunktur oder andere Verfahren anwenden, damit Sie über diese erste Zeit hinweg kommen.

Ich wünsche Ihnen viel Glück.

Diekmann

21
Kommentare zu "Abneigung gegen Lebensmittel"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: