Themenbereich: Flaschennahrung

"Kann man Pre- Nahrung auch kalt füttern?"

Anonym

Frage vom 09.10.2013

Hallo,
ich habe eine 5 1/2 Wochen alte Tochter, der ich das Fläschchen gebe (ich habe mich aus persönlichen Gründen schon in der Schwangerschaft dazu entschlossen und auch keine Gewissenskonflikte).
Meine Schwägerin meinte, dass ihre Hebamme ihr damals den Tip gegeben hatte , dass Milchpulver mit kalten bzw. zimmerwarmen Wasser anzurühren, da ihre Tochter nur kalte Milch mochte. Außerdem war natürlich die Handhabung sehr viel unkomplizierter und lt. Hebamme konnte sie dann auch die Milch noch für die nächste Mahlzeit verwenden und musste sie nicht wegschütten.
Ich fand das sehr plausibel und praktisch und habe es bisher genauso gehandhabt, da mir auch schon in der Klinik kalte Fläschchen angeboten wurden (lt.. dortiger Hebamme machen die das dort auch so nach neuesten Fortbildungen).
Da meine Tochter aber seit ca. 2 Wochen scheinbar ziemliche Bauchschmerzen hat, habe ich mir überlegt, ob das doch an der kalten Milch liegt? Wobei ich es daraufhin mit warmer Milch probiert habe, und es auch nicht besser wurde...
Da ich aber natürlich alles richtig machen möchte wollte ich Sie trotzdem nochmal fragen, ob es okay ist, das Milchpulver kalt anzurühren und zu verfüttern?

Vielen Dank im Voraus !

Antwort vom 12.10.2013

Hallo,
ich würde kalte Milch nicht empfehlen. Sie sollte der Temperatur der Muttermilch entsprechen, also gut lauwarm. Ein Kind das kalte Milch trinkt wird auch innerlich abgekühlt, das erachte ich für ungesund. Beim Neugeborenem Kind kann das zu Auskühlung führen und das Kind muss einiges an Energie aufbringen, um sich nach der kalten Mahlzeit wieder aufzuwärmen. Gerade jetzt auch, wo es draußen immer kälter wird würde ich besonders darauf achten. Da Sie das Wasser sowieso abkochen müssen, ist es ja eh warm das macht keinen besonderen Mehraufwand und ich bin sicher, dass sich Ihre Tochter damit wohler fühlen wird. LG Judith

25
Kommentare zu "Kann man Pre- Nahrung auch kalt füttern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: