Themenbereich: Zähne / Zahnen

"Zahnendes Kind wacht kurz nach dem Einschlafen weinend auf"

Anonym

Frage vom 11.11.2013

Hallo!
Mein Kind wird an 15. acht monate alt.
Seit zwei Wochen lege ich ihn wie gewohnt ins Bett und er schläft.
Aber nach ca ner halben Stunde wird er schreiend wach.
Er lässt sich dann in seinem Bett auch nicht beruhigen.
Er hat in seinem Zimmer geschlafen und auch schon durch geschlafen.
Wir haben jetzt sein Bett zu uns geholt weil ich das Gefühl harte das er alleine nachts Angst hat.
Seit dem er bei uns ist schläft er durch, aber er wird abends trotzdem nach ner halben Std wach.
Dazu muss ich sagen das es so aussieht das er 5 Zähne auf einmal bekommt.
Liegt es daran?
Ich weiß nicht was ich machen soll. Meine Schwiegermutter meinte ich soll ihn nicht so verwöhnen weil ich ihn wenn er zu sehr schreit aus dem Bett hole.
Soll ich ihn schreien lassen?

MfG

Antwort vom 13.11.2013

Hallo,
Sie verwöhnen ihn nicht, wenn Sie auf sein Schreien reagieren. Das ist für Ihr Baby sehr wichtig, dass es weiss, dass Sie da sind, wenn er sie braucht. Man lässt heute kein Kind mehr schreien! Möglicherweise liegt es wirklich an den Zähnchen, das ist für ein Kind eine ganz ordentliche Anstrengung und vermutlich merkt er davon auch mehr, wenn er zur Ruhe kommen soll, als tagsüber. Kümmern Sie sich um ihn, er würde nicht weinen, wenn er alleine zurechtkäme. Ich glaube sogar, dass er diese Phase viel schneller überwindet, wenn er erfährt, dass Sie für ihn da sind und sich ihm zuwenden. LG Judith

19
Kommentare zu "Zahnendes Kind wacht kurz nach dem Einschlafen weinend auf"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: