Themenbereich: Gesundheit

"Listerieninfektion durch eigenen Urin möglich?"

Anonym

Frage vom 11.11.2013

Hallo liebe Hebammen
Seit meiner Schwangerschaft habe ich manchmal so einen plötzlich eintretenen Harndrang. Habe es heute knapp zur toilette geschafft. Leider ist ein bischen in die Hose gegangen. Da ich auf Arbeit war konnte ich keine Kleider wechseln. Können sich durch den getrockneten Urin jetzt listerien bilden und kann ich mich damit anstecken. Eine etwas unangenehme Frage jedoch machen mir Listerien panische Angst. Danke für eine Antwort!!

Antwort vom 12.11.2013

Listerien werden über befallene Lebensmittel wie z B ungewaschene Salate oder tierische Rohprodukte übertragen. Wenige Menschen haben im Darm Listerien, die sie mit dem Stuhlgang ausscheiden. Im Urin haben Sie keine Listerien, mit denen Sie sich selbst infizieren könnten. Trotzdem ist es natürlich unangenehm, in einer nassen Hose den Tag überstehen zu müssen! Lassen Sie bei der FÄ Ihren Urin untersuchen, ob Sie evtl eine Blasenentzündung haben und der plötzliche Harndrang daher kommt. Ansonsten gewöhnen Sie sich am besten an, regelmäßig zur Toilette zu gehen, auch wenn der Harndrang nicht besonders groß ist. Kürbiskerne haben den Ruf, die Blasenfunktion zu stärken, auch Beckenbodentraining ist gut geeignet, um den Harndrang besser zu kontrollieren. Keinesfalls sollten Sie zu wenig trinken aus Sorge, dass Sie plötzlich aufs Klo müssen. Dann lieber mit Ersatzwäsche und Slipeinlagen in der Handtasche losziehen! Alles Gute!

18
Kommentare zu "Listerieninfektion durch eigenen Urin möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: