Themenbereich: Fehlgeburt

"Starke Blutungen nach Ausschabung"

Anonym

Frage vom 13.12.2013

Hallo...ich habe am 28.11.erfahren das das Herzchen meines babys nicht mehr schlägt am 3.12.wurde es mir durch eine Ausschabung genommen. ..ich war in der 11.woche...und komme sehr schlecht damit zurecht..ich denke das psychische ist normal aber ich habe bis heute sehr starke Blutungen (teilweise drei vier binden pro stunde) zwischendurch etwas schwächer. ..es sind auch "Klumpen"bis zu ca fünf cm durchmesser dabei- zwei drei mal täglich...meine frage. .ist das normal?

Antwort vom 15.12.2013

Es tut mir sehr leid, dass Sie Ihr Kind verloren haben. Sie haben recht, die psychischen Belastungen, die Trauer und die Enttäuschung sind nicht von heute auf morgen verarbeitet und da gibt es auch keine festen Regeln, "wie lange das dauern darf".
Anders ist es bei den körperlichen Wundheilungsvorgängen, da ist normalerweise die Blutung nach einigen Tagen deutlich am Abklingen. Die starke Blutung bei Ihnen sollte unbedingt ärztlich kontrolliert werden - wenn sie noch so stark ist, wie Sie es beschrieben haben und noch nicht nachgelassen hat, dann sollten Sie noch heute in die Klinik zur Kontrolle gehen. Es kann verschiedene Gründe haben, warum es noch so stark blutet, z.B. eine Schwäche der Gebärmuttermuskulatur, die man medikamentös behandeln könnte. Die genaue Ursache muss von der FÄ/ FA gefunden werden, meist per Ultraschalluntersuchung.
Ich wünsche Ihnen gute Genesung - körperlich wie seelisch - und liebe Menschn um Sie herum, die Sie begleiten und verstehen.

16
Kommentare zu "Starke Blutungen nach Ausschabung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: