Themenbereich: Kaiserschnitt

"Spontangeburt möglich nach 2 Kaiserschnitten?"

Anonym

Frage vom 03.01.2014

Hallo
Ich bin im Moment mit dem 3 Kind schwanger (wird wohl ein Junge) momentan bin ich in der SW 27, wobei der Kleine laut FA wohl einen Tick größer + schwerer ist als normal. Davor hatte ich 2 Kaiserschnitte (einen Dez 2006 wegen vorzeitigem Blasenspung in der SW 36) und den anderen Januar 09 wegen BEL. Der Junge liegt bisher richtigherum und irgendwie hätte ich schon gerne mal eine "normale" Geburt, wenn möglich. Das Krankenhaus, das ich gefragt habe, hält hierfür aber das Risiko für zu groß. Nun hätte ich gerne noch eine Meinung, wie Sie das einschätzen. Laut FA sieht man an der Gebärmutter nur eine Narbe, die sehr gut verheilt ist (es wurde beide Male die selbe Narbe verwendet, quer, knapp über der Blase).
Vielen Dank + VG

Antwort vom 05.01.2014

Ich kann Ihren Wunsch nach einer "normalen" Geburt sehr gut verstehen! Da aber das Risiko für eine so genannte Uterusruptur (=Reißen der Gebärmutter) unter der Wehentätigkeit nach 2 Kaiserschnitten nochmal höher liegt als nach nur einem KS, wird allg. empfohlen, beim 3. und jedem weiteren Kind nach 2 KS wieder einen KS durchzuführen. Es gibt aber Kliniken, die das Risiko nach sorgfältiger Abwägung eingehen - daher kann es sich lohnen, wenn Sie vor Ort in den umliegenden Krankenhäusern nachfragen, ob diese Möglichkeit besteht. Evtl kann Ihnen auch Ihre Hebamme weiterhelfen, an welche Klinik Sie sich wenden können. Sollte es ein anthroposophisches Krhs in Ihrer Nähe geben, da stehen die Chancen gut, dass auch Kinder nach 2 Kaiserschnitt-Geschwistern spontan kommen können. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Suche und ein positives Geburtserlebnis - spontan oder auch nicht!

19
Kommentare zu "Spontangeburt möglich nach 2 Kaiserschnitten?"
kuschelsam
Gelegenheitsclubber (1 Post)
Kommentar vom 09.01.2014 18:03
vielen Dank
Ich werde mich mal schlau machen, wie hoch das Risiko bei mir eingeschätzt wird.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: