Themenbereich: Fehlgeburt

"8. SSW, mehrfach kein Herzschlag mehr zu erkennen im US"

Anonym

Frage vom 17.01.2014

Liebe Hebamme,
Ich bin 29 Jahre alt, habe zwei Kinder, welche per Kaiserschnitt geholt wurden. Bei mir wurde eine herzförmige und nach hinten gekippte Gebärmutter festgestellt.
Nun bin ich nach 3,5 Jahren Übung erneut schwanger und bin nun bei 7+3.
Ich hatte am 10.01. einen Termin beim Frauenarzt, der mir die Schwangerschaft bestätigte. Embryo war etwa 3-4 mm klein.
Am 13.01. bekam ich plötzlich rote Blutungen, welche nicht periodenstark waren, aber mehr als nur eine Schmierblutung. Schmerzen hatte ich keine.
Ich bin dann ins Krankenhaus, da mein Frauenarzt erst am 21.01. wieder da ist. Der Embryo wurde auf ca 9mm geschätzt und es war keine Herzaktivität festzustellen. Mir wurde zu einer sofortigen Ausschabung geraten, welche ich abglehnt habe.
Am 14.01. hatte ich nur noch morgens und abends Schmierblutungen. Mittags keine.
Am 15.01. hatte ich bis ca 14 Uhr Blutungen. Seitdem nix mehr.
Ich war am 15.01. beim Vertretungsarzt um nochmal nachsehen zu lassen. Es wurde ein Embryo von ca 9,7 mm gesehen, allerdings wieder ohne Herzschlag. Ich wurde von der Ärztin anschließend zur benachbarten Kinderwunschklinik geschickt, weil diese angeblich bessere Geräte hätten. Dort wurde ich kurz geschallt, aber auch hier wurde kein Herzschlag festgestellt. Konnte bei dem Bild aber auch kein "besseres Bild" feststellen. Es sah für mich genauso aus, wie bei der Ärztin davor. Nun wurde mir auch hier zu einer Ausschabung geraten.

Würde nächste Woche nochmal zu meinem Arzt gehen am 21.01. . Meinen Sie es besteht noch Hoffnung, dass sich mein Bauchwurm weiter entwickelt hat?
Ich habe noch das typische unterleibszwicken und brustschmerzen, also die üblichen symptome schwanger zu sein, was es mir natürlich schwer macht, zu glauben es sei vorbei. Zumal die Blutungen auch aufgehört haben.

Antwort vom 19.01.2014

Leider kann ich Ihnen eher keine Hoffnung machen: nach mehreren US-Untersuchungen an verschiedenen Geräten durch verschiedene Fachleute, die alle zwar einen Embryo, aber keine Herzaktion feststellen, ist es nicht wahrscheinlich, dass Ihr Kleines doch noch lebt und sich weiter entwickelt.
Sie müssen sich trotzdem nicht überstürzt für eine Ausschabung entscheiden, im Moment kann erst mal nichts passieren. Trotzdem sollten Sie in Kontakt mit Ihrem FA (bzw Vertretung) bleiben, um unter Beobachtung zu sein. Eingreifen kann man immer noch, wenn sich Ihr Körper nicht von selbst von dem verstorbenen Ungeborenen trennt. En bisschen Zeit bleibt dazu aber noch, vor allem, solange es Ihnen gut geht und Sie keine weiteren beschwerden haben. Lassen Sie sich nochmal in aller Ruhe von Ihrem FA beraten, wenn Sie kommende Woche dort sind. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

0
Kommentare zu "8. SSW, mehrfach kein Herzschlag mehr zu erkennen im US"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: