Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wann ist die Einnahme von Gelbkörperhormonen sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 20.01.2014

Liebes Hebammenteam

Ich werde im Juli 42 und hatte schon zwei Fehlgeburten. Jetzt habe ich von meinem Arzt das Gelbkörperhormon bekommen. Er sagt ich solle es ab Mitte des Zyklus nehmen. Nehme ich das Hormon um schwanger zu werden oder wenn ich es schon am ÜBEN bin und es sein könnte? Ich habe mal gelesen, dass das Hormon die Periode unterdrückt.
Wenn es klappt, sagte er, muss ich alle 2 Wochen in den Untersuch, um sicher zu gehen.
Dank für Ihre Antwort.



Antwort vom 21.01.2014

Das Gelbkörperhormon verhindert nach dem Eisprung das Abbluten der Schleimhaut in der Gebärmutter. Manchmanl kann man einen Mangel an GKH an einer vor der Periode einsetzenden Schmierblutung erkennen. Bei einem Mangel an GKH kann es sein, dass die Schleimhaut abblutet, bevor sich ein befruchtetes Ei einnisten kann. Auch manche FG entstehen infolge eines Mangels an diesem Hormon, dass die Schleimhaut zu Beginn der Schwangerschaft erhalten soll, bis die Plazenta diese Funktion übernimmt (ca im 3. SSMonat).
Die Chancen, dass sich ein befruchtetes Ei einnisten kann und sich weiter entwickelt, stehen also etwas besser, wenn das GKH eingenommen wird. Alles Gute für Sie!!

0
Kommentare zu "Wann ist die Einnahme von Gelbkörperhormonen sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: