Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Druck nach unten - was kann das sein?"

Anonym

Frage vom 24.01.2014

Habe seit 3 stunden starken druck nach unten und auch auf popo und heute mittag war ich noch beim arzt und der sagte muttermund 3 cm was kann das sein es zieht auch leicht in rücken und us schmerzen kaum oder auch garnnicht wie kann man testen ob der muttermund sich öffnet

Antwort vom 26.01.2014

Leider kommt Ihre Frage grade erst bei mir an, ist schon 2 Tage her und ich vermute aus Ihrer Beschreibung, dass es der Geburtsbeginn war und dass Sie Ihr Baby inzwischen zur Welt gebracht haben?! Ich hoffe, dass Sie ungefähr am Termin sind, das haben Sie nicht erwähnt - aber Ihr FA hätte sonst nicht so gelassen die 3 cm MuMu-eröffnung hingenommen!
Sollten Sie doch nicht am Termin sein, inzw noch nicht mit Hebamme od FA Kontakt aufgenommen haben und immer noch Beschwerden bestehen, würde ich Sie bitten, Ihre Hebamme anzurufen bzw in die Klinik zu gehen, um die Herztöne des Kindes und die Muttermundseröffnung zu kontrollieren und um ggf zu behandeln. Alles Gute für Sie!

0
Kommentare zu "Druck nach unten - was kann das sein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: