Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"frühe Schwangerschaftszeichen"

Anonym

Frage vom 29.01.2014

Liebes Hebammen-Team,

ich habe am Samstag ( 1 Tag vor Ausbleiben meiner Regel, ich habe einen 31 Tage-Zyklus) einen positiven Schwangerschaftstest gemacht (Clearblue digital 2-3 Wochen). Gestern war ich beim Arzt, der eine aufgebaute Gebärmutterschleimhaut (11mm) sehen konnte und sonst natürlich noch nichts (er hat eine 0,7mm Fruchthöhle erahnt, konnte es aber nicht bestätigen. Die Befruchtung kann auch nur am 12.01. stattgefunden haben. Er meinte aber, dass die Gebärmutter nicht aufgelockert sei. Muss diese zu diesem frühen Zeitpunkt aufgelockert sein oder kommt das evt. erst noch. Ich habe einen Progesteronmangel und nehme Utrogest.Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 30.01.2014

Da waren Sie ja sehr früh dran mit Ihrem Testergebnis - herzlichen Glückwunsch erst mal!
Wie Ihr FA schon gesagt hat, kann man zu diesem frühen Zeitpunkt keinerlei Prognosen wagen. Im Moment sollten Sie sich am besten einfach freuen, dass der Test positiv war, dass eine Fruchthöhle in der Gebärmutter (und nicht anderswo) zumindest zu erahnen ist. Weitere Untersuchungen können im Moment einfach warten, denn sie bestätigen nichts, was Sie nicht schon wissen und erhöhen höchstens die Unsicherheit, weil sie eben (noch) nicht erkennbar sind.
Die Auflockerung der Gebärmutter ist ein "altes" Zeichen der Schwangerschaft, an dem zu Zeiten vor Ultraschalluntersuchungen der Arzt erkennen konnte, dass die Struktur der Gebärmutter hormonell verändert, "aufgelockert" ist. Das Nicht-Vorhandensein dieses Zeichens sollte Ihnen keine Sorgen bereiten. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute - üben Sie sich in Geduld, die werden Sie künftig auch in der Kindererziehung immer wieder brauchen ;-)!

0
Kommentare zu "frühe Schwangerschaftszeichen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: