Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Schwache Periode-hilft Frauenmanteltee und Mönchspfeffer?"

Anonym

Frage vom 24.02.2014

Hallo liebes Hebammen-Team,

ich habe vor ungefähr 10 Monaten den Nuva-Ring wg. Nebenwirkungen abgesetzt, davor habe ich ca. 8 Jahre die Pille genommen. Hatte bis letzten November auch weiterhin ganz normal und regelmäßig meine Periode. Im Dezember musste ich dann lange auf meine Periode warten und seither bekomme ich sie zwar wieder regelmäßig jedoch so schwach, dass ich nicht einmal ein OB benötigen würde. Merke eigentlich nur beim WC-Gang das ich meine Blutung habe. Mein Verlobter und ich wollen jetzt versuchen ein Baby zu bekommen, nun mache ich mir aber Gedanken meine geringe Blutung sich auf meinen Eisprung (meine Fruchtbarkeit) negativ auswirkt. Könnte das sein?
Oder ist eine so geringe Blutung auch normal?
Hab nun auch von Himbeerblätter-Tee und Frauenmantel-Tee gelesen, könnten dies helfen?

LG

Antwort vom 26.02.2014

Hallo! Es gibt viel Ursachen, warum es zu Hormonschwankungen kommen kann z.Bsp. Krankheit, Streß,Medikamente etc. Grundsätzlich könnten Sie einen regelmäßigen Eisprung haben, ohne eine starke Menstruationsblutung zu haben, somit könnten Sie theoretisch auch schwanger werden. Auffällig ist nur, daß Sie einen regelmäßigen Zyklus hatten, mit einer normalen Blutung. Frauenmanteltee oder aber auch Mönchspfeffer können zyklusregulierend wirken. Eventuell wäre es sinnvoll die Schilddrüse untersuchen zu lassen, denn die hat auch einen nicht unerheblichen Einfluß auf den Zyklus. Alles Gute.
Cl. Osterhus

1
Kommentare zu "Schwache Periode-hilft Frauenmanteltee und Mönchspfeffer?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: