Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Ängste vor einer erneuten Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 03.03.2014

Liebes Hebammenteam,

ich hatte im letzten Jahr in der 11. ssw Blutungen, die mit einer Ausschabung endeten. Nach langem Warten und der Einnahme von Progesteron bin ich jetzt, nach einem Jahr, wieder schwanger in der 8. Woche. Aber ich kann mich gar nicht richtig freuen. Nachdem wir es bei der 1. SS relativ früh erzählt haben, möchten wir es diesmal bis zur 12. Ssw geheim halten. Das hat natürlich zur Folge, dass ich viel lügen muss, zumal ich schon seit 3 Wochen Beschäftigungsverbot habe. Jetzt ist meine beste Freundin auch schwanger, 3 Wochen weiter als ich. Das erzeugt bei mir zusätzlichen Druck, weil ich halt so eine Angst habe, dass es wieder schief gehen könnte. Nächsten Frauenarzttermin habe ich in zwei Wochen.. Das macht mich alles wahnsinnig und ich habe echt Angst. Ich bin viel am weinen und möchte nicht in eine Depression verfallen. Haben Sie einen guten Rat für mich?

Antwort vom 04.03.2014

Ich kann gut verstehen, dass Sie sich Sorgen machen und sich nicht noch einmal "zu früh freuen" wollen! Trotzdem sollten Sie versuchen, ein bisschen gelassener zu bleiben. Ihre beste Freundin ist doch unbedingt jemand, dem Sie ein solch schönes Geheimnis anvertrauen können! Zumal Sie ja dann beide doppelt Grund haben, sich auf Ihre Babys zu freuen! Sich nicht zu freuen macht es ja auch nicht leichter und verkürzt auch nicht die Zeit bis zur 12. SSW!
Sie können Ihre guten Freunde, Eltern, Geschwister etc durchaus in Ihre Vorfreude einweihen, ohne dass Sie deswegen Ihre Neuigkeiten an die große Glocke hängen müssen. Das Verschweigen schützt leider nicht davor, dass wieder was schief gehen könnte (was ja hoffentlich nicht der Fall ist!) und die Trauer wäre leider auch nicht kleiner, weil es keineR weiß. Daher wäre mein Weg, mit den mir vertrauten Menschen zu sprechen, auch meine Ängste zu erwähnen und mit deren Verständnis zu rechnen, sowohl bezüglich Mit-freuen als auch bzgl. Mit-ängstlich-sein. Wie Sie auch immer Sie sich entscheiden, ich wünsche Ihnen - und auch Ihrer besten Freundin - alles Gute für eine glückliche, unkomplizierte Schwangerschaft!

0
Kommentare zu "Ängste vor einer erneuten Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: