Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Wie und wann ist Progesteron einzunehmen?"

Anonym

Frage vom 07.03.2014

Ich hatte 2 Fehlgeburten und jetzt hat mir der Arzt Progesteron verschrieben. Ich sollte es ab der Mitte meines Zyklus täglich einnehmen. Das habe ich auch gemacht, aber der Test war negativ, alle beide. Ich habe heute auch meine Tage bekommen. Nun meine Frage: nehme ich das Hormon jetzt täglich weiter ein oder setzte ich es ab und warte wieder bis Mitte meines Zyklus? Bin total verunsichert, weil ich gehört habe, dass es den Eisprung unterdrückt.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

Antwort vom 10.03.2014

Progesteron unterstützt den gelbkörper in der 2. Z-Hälfte, sorgt dafür, dass nes nach einer Befruchtung nicht zur Blutung und damit zu einer FG kommt. Vlt war das ein Grund für Ihre beiden FG u Ihr FA versucht auf diese Weise nachzuhelfen, dass es beim nächsten Mal klappt. Mit Einsetzen der Periode und nach den neagtiven Tests setzen Sie das Mittel ab bis zur nächsten Zyklusmitte, denn in der 1. Z-Hälfte braucht frau kein Progesteron. Zur Sicherheit können Sie am Montag nochmal telefonisch bei Ihrem FA nachfragen, ich bin aber ziemlich sicher, dass er es so gemeint hat. Wenn es in einem der kommenden Zyklen dann geklappt hat, sollten Sie es weiter einnehmen - dann aber auch vorsichtshalber nochmal mit dem FA sprechen! Alles Gute für Sie!

0
Kommentare zu "Wie und wann ist Progesteron einzunehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: