Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Vererbungswahrscheinlichkeit der Erkrankung des Partners auf ein Kind"

Anonym

Frage vom 30.03.2014

Hallo, ich wünsche mit ein Baby, aber mein Freund hat das Ehlers-Donlos-Syndrom. Wie hoch ist das Risiko, das unser Baby das selbe bekomm?


Antwort vom 02.04.2014

Hallo,
es kommt darauf an, welchen Typ der Erkrankung Ihr Freund hat. Einige Typen bedeuten eine 50% Wahrscheinlichkeit in der Vererbung, bei anderen Typen müssten Sie beide betroffen sein um die Erkrankung weiter zu vererben. Sie könnten eine genetische Beratung wahrnehmen, da würde untersucht wie Ihrer beider Risiko zusammengenommen auf ein Kind übergehen könnte. Insgesamt kommt die Erkrankung sehr selten vor, aber mit dem Wissen darum und dem Wissen was diese Erkrankung für das Leben Ihres Partners bedeutet würde ich den Gynäkologen darauf ansprechen, damit er Ihnen den Weg zum Genetiker erklären kann. LG Judith

0
Kommentare zu "Vererbungswahrscheinlichkeit der Erkrankung des Partners auf ein Kind"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: