Themenbereich: Geburt allgemein

"Ist ein Morbus Crohn ein Grund einen Kaiserschnitt machen zu lassen?"

Anonym

Frage vom 01.06.2014

Hallo, ich habe Morbus Crohn und möchte gerne eine natürliche Geburt habe aber Angst bei der Geburt probleme zu bekommen in Form von Durchfall kann man da was gegen tun oder ist das eher unwahrscheinlich. Soll man lieber einen Kaiserschnitt vorziehen über eine Antwort würde ich mich freuen.

Antwort vom 02.06.2014

Hallo,
ein Morbus Crohn stellt an sich keinen Grund für einen Kaiserschnitt dar. Ich würde eine vaginale Geburt anstreben, da ich mir die Zeit nach dem Kaiserschnitt belastender vorstelle, wenn Sie dann vermehrt Durchfall bekämen. Die wenigen Frauen, die ich mit Morbus Crohn betreut habe, haben unter der Geburt keine besonderen Probleme mit dem Darm gehabt. Ihr Körper ist dann mit der Geburt beschäftigt und wird vermutlich den Rest ruhen lassen. Das man mit beginnenden Wehen manchmal häufiger Stuhlgang hat, ist normal und auch eine sinnvolle Reaktion des Körpers, da Stuhl im Enddarm auch die Geburt behindern kann. Wenn der Enddarm leer ist, dann ist in aller Regel auch Ruhe . SIe sind auch lange Zeit unter Wehen mobil und können gut zur Toilette gehen. Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund deswegen einen Kaiserschnitt machen zu lassen. LG Judith

1
Kommentare zu "Ist ein Morbus Crohn ein Grund einen Kaiserschnitt machen zu lassen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: