Themenbereich: Kaiserschnitt

"Muss nach 2 Kaiserschnitten immer ein dritter erfolgen?"

Anonym

Frage vom 01.06.2014

Liebes Hebammenteam,

ich habe im Mai 2010 meinen 1. Sohn mit Kaiserschnitt wegen BEL bekommen - ich war sehr unglücklich darüber. ER wurde 14 Tage vorher geholt und hatte massive Anpassungsschwierigkeiten. Mein 2. Sohn lag dann richtig und mein größter Wunsch war eine natürliche Geburt. Leider wurde 12 über dem Termin eingeleitet. Nach 3 Tagen, 10 cm Muttermund und einer Presswehe wurde dann sicherheitshalber wieder ein Kaiserschnitt gemacht - man wolle nichts riskieren und er wäre noch weit oben im Becken gewesen. Auf jeden Fall hadere ich wirklich SEHR ! mit diesem 2 Kaiserschnitt. Doch mein 2. Sohn war aufgrund der vielen WEhen und der langen Zeit im Bauch von Anfang an sehr sehr fit und hatte keinerlei STartschwierigkeiten.

Wir sind jetzt am Überlegen ob wir noch ein Kind möchten. Mit dem Gefühl sicher einen Kaiserschnitt zu haben möchte ich aber nicht in eine schwangerschaft gehen - es macht mir Angst und ich habe wirklich schlechte ERfahrungen mit dem an diesem Tag um diese Zeit reißen wir ihn raus gemacht. Mein allergrößter Wunsch wäre normal zu entbinden oder es zumindest zu versuchen!!! Jetzt meine Frage wo liegt das Risiko? Ist es wirklich sooo gefährlich oder warum macht man nach 2 KS gleich einen 3.?? (Meinen Narben sind sehr gut geheilt und der 1. Kaiserschnitt hat sogar 3 Tage Einleitung geschafft) Gibt es Geburtshäuser oder Kliniken wo man Unterstützung findet?

Danke für die Antwort!

Antwort vom 04.06.2014

Hallo,
vermutlich wird es nicht ganz leicht werden, aber ich würde trotzdem darum kämpfen. Ein Geburtshaus scheidet aus, es widerspricht den geltenden Qualitätsansprüchen von Geburtshäusern. Aber Sie könnten in den Kliniken ringsherum nachfragen. Vielleicht hat auch Ihre Hebamme einen Tipp, welches Krankenhaus in Ihrer Nähe dafür in Frage käme. Gegen einen Versuch spricht meiner Meinung nichts.Ich würde Ihn auch wagen. Und man könnte besprechen, dass es dann vom Verlauf abhängig gemacht wird, wie lange man zuwartet. Es darf Sie auch keiner zu einem Kaiserschnitt in der 38 SSW " zwingen", ich würde mich dazu nicht nötigen lassen. Es gibt neueste Empfehlungen, die genau davon abraten. Wenn Sie auf die 40 SSW bestehen, dann haben die Ärzte wenig handhabe. Sie haben nach dem Kaiserschnitt das Risiko, dass die Gebärmutter den Wehen nicht standhalten könnte, Ihre hat nun anderes bewiesen und sogar eine Einleitung ausgehalten. Ich teile diese Meinung nicht, dass man nach 2 Kaiserschnitten nur noch per Kaiserschnitt entbinden darf. Ob das Risiko nach dem 2. tatsächlich größer ist als nach dem 1. wage ich zu bezweifeln. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und drücke die Daumen. LG Judith

0
Kommentare zu "Muss nach 2 Kaiserschnitten immer ein dritter erfolgen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: