Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Extremer Druck wg Kinderwunsch nach Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 07.06.2014

Hallo, ich bin 26jahre alt und hatte am 4.4.14 ein Fg mit AS in der 12. woche. der auslöser war eine ansteckung mit ringelröteln. Ich habe dies leider bis heute noch nicht richtig verkraftet und habe jetzt ein riesen problem. Zunächst erstmal: seit dem tag der AS habe ich fast 3 wochen geblutet. danach bekam ich am2.5.14 wieder leichte blutungen die 2 tage anhielten u am 8.5. dann meine regel die 8 tage dauerte und normal blutete(also bis ca 16.5.) ca. 2 wochen später(am 30.5.) bekam ich wieder (starke) blutungen u starkes ziehen im unterleib für ca 3 tage, dann weißen ausfluss u sehr leichte blutungen im wechsel bis heute. ich bin total ratlos ich habe nebenbei noch eine nasennebenhöhlenentzündung u meine Fa meinte es könnte eine hormonstörung durch die entzündung sein. Meiner psyche geht es nicht viel besser überall in meinem bekanntenkreis sehe ich schwangere, weiß nicht wann mein eisprung kommt und meinem freund gehe ich damit auch schon auf die nerven weil ich an nichts anderes mehr denken kann als wieder schwanger zu werden. ich weiß mir kein rat aber ich setzt mich und ungewollt mein freund so unter druck das an sex irgenwie nicht zu denken ist gleichzeitig dieser wunsch wieder schwanger zu werden immer stärker zu werden scheint.
Ich hoffe auf Hilfe und bedanke mich im voraus fürs lesen.

Antwort vom 09.06.2014

Es tut mir sehr leid, dass es Ihnen so schlecht geht. Nach der großen Enttäuschung Fehlgeburt und der darauf folgenden körperlich und psychisch schwierigen Zeit kann ich mir vorstellen, dass Sie noch mittendrin sind, die Ereignisse zu verarbeiten.
Sie schildern einen großen Druck, unter dem Sie stehen und unter dem auch Ihr Partner leidet. Das können Sie aber natürlich nicht einfach abstellen, so schön das wäre!
Haben Sie sich schon mal nach einer professionellen Beratung umgesehen? ich denke, das könnte Ihnen tatsächlich sehr gut tun, sich den Kummer, die Sorgen und den Druck mal von der Seele zu reden. An Familienberatungsstellen (z. B. vom Jugendamt, von kirchlichen Einrichtungen, evtl auch Selbsthilfevereine) arbeiten Fachmenschen, die Ihnen im direkten Gespräch viel besser zuhören und helfen können als ich hier in der Online- Sprechstunde. Die Beratungen bei den öffentlichen Stellen sind in der Regel auch kostenlos, da brauchen Sie also keine Angst vor einer hohen Rechnung haben. Nehmen Sie das in Anspruch, denn alleine oder zsm mit dem Partner ist der Verlust eines Babys (egal wie klein es war!) oft ein zu "dicker Brocken" um damit auf gute Weise abschließen zu können.
Ihr Zyklusgeschehen können Sie versuchen, mit Frauenmanteltee positiv zu beeinflussen. Davon dürfen Sie trinken, soviel Sie mögen - man kann Frauenmantel auch gut mit anderen Kräutertees mischen und sich an heißen Tagen einen erfrischenden Eistee zubereiten!
Ich wünsche Ihnen, dass es bald wieder aufwärts geht, sowohl körperlich als auch psychisch und hoffe, dass Sie eineN netteN kompetenteN BeraterIn finden! Alles Gute!

0
Kommentare zu "Extremer Druck wg Kinderwunsch nach Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: