Themenbereich: Fehlgeburt

"mehrere FG nacheinander, Brustschmerzen"

lory1983
Gelegenheitsclubber (0 Posts)

Frage vom 09.06.2014

Hallo! Leider hatte ich letzte Woche meine 6.Fehlgeburt! Mein Sohn Jonas reiste 2008 aufgrund einer Frischinfektion von Zytomegalie in der 19.SSW zu den Sternen! Es folgten dann 4 frühe Sternchen (9-11 SSW) von meinen ex Mann! Letztes Jahr wurde ich dann von meinen neuen Partner schwanger! Aber unsere Lara hatte eine tödliche Skelettdysplasie und so liesen wir sie in der 22.SSW zu den Sternen reisen! Es wurden keine Gendefekte bei ihr gefunden! Nun war ich wieder schwanger von meinen Partner, aber letzte Woche stand das Herz in der 10.SSW still...6 Tage zuvor war beim US alles ok!
Die Humangentischen Untersuchungen bei uns waren unauffällig. Bei mir wurde 2011 nach vielen Untersuchungen dann Faktor V diagnostiziert! Ich spritzte also in den letzten beiden Schwangerschaften täglich Heparin!
Ich weiß nicht warum mir alle Kinder genommen werden! Alle Ärzte sagen mir ich kann mit Fragmin Spritzen gesunde Kinder bekommen! und doch erhalte ich immer Rückschläge!
wir wollen nun erstmal 3 Monate mit der Pille verhüten und es dann entspannt angehen lassen, wenn ich mir sage"Ok ich bin wieder soweit"!

Meine Blutungen sind seit 2 Tagen weg...hatte 5 tage leichte Blutungen nach der AS! Schmerzen habe ich auch keine! Aber meine Brüste sind noch ganz hart und tun weh wenn ich sie berühre! Ist das normal? Musste in der Schwangerschaft Utrogest 2 mal 2 Vaginal nehmen!

Manchmal überlege ich meinen Kinderwunsch zu begraben, aber mir sagen alle Ärzte ich kann ein gesundes Kind bekommen. Und somit kann ich mich nicht dagegen entscheiden!

Antwort vom 10.06.2014

Das tut mir sehr leid für Sie, dass Sie so viele Enttäuschungen und Verluste verkraften müssen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es mir ginge, wenn ich an Ihrer Stelle wäre und bewundere Sie, dass Sie trotz allem den Mut haben, es immer wieder zu versuchen.
Zu Ihrer Frage: So kurz nach der Fehlgeburt sind die Schmerzen in der Brust noch ok, Sie sollten aber merken, dass es die nächsten Tage besser wird. Sollte es eher schlimmer werden oder sollten Sie harte Stellen an der Brust spüren, würde ich empfehlen, dass Sie sich an Ihre FÄ wenden.
Zur Nachsorge nach Ihrer FG steht Ihnen auch Hebammenhilfe zu - Sie können also auch Kontakt zu einer Hebamme in Ihrer Nähe aufnehmen.
Vlt würde es Ihnen gut tun, mit einer Hebamme mal über Ihre ganze traurige Geschichte zu reden? Evtl wäre auch eine psychologische Beratung sinnvoll, auch das können Sie in Anspruch nehmen. Familienberatungsstellen haben meist spezialisierte Fachpersonen, an die Sie sich wenden könnten.
Wenn ich von mir selber ausgehe, wäre ich eher nicht in der Lage mit all diesen Schicksalsschlägen alleine fertig zu werden und würde eine solche Beratung in Anspruch nehmen, um wieder "auf die Füße " zu kommen.
Sie entscheiden selber, was für Sie richtig und wichtig ist - aber die Möglichkeit der Unterstützung besteht auf jeden Fall.
Ich wünsche Ihnen gute Genesung und viel Kraft, um wieder Lebensfreude und Energie zu finden.

0
Kommentare zu "mehrere FG nacheinander, Brustschmerzen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: