Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"3 Monate nach FG wieder Kinderwunsch - ist das zu früh?"

Anonym

Frage vom 13.06.2014

Hallo, ich hatte vor drei Monaten eine Fehlgeburt in der 20. Woche. Nach starken Schmerzen und Blutungen wurde in der Klinik festgestellt, dass ich kaum noch Fruchtwasser hatte. Daraufhin folgten weitere Untersuchungen, bei denen man schließlich feststellte, dass der Blasensprung wohl durch eine Infektion ausgelöst worden war. Ich habe meinen Sohn noch am selben Tag nach Einleitung still zur Welt gebracht. Meine Frauenärztin hat mir daraufhin die Pille verschrieben und gesagt, wir sollten 6 Monate warten. Jetzt ist es aber so, dass mein Freund und ich uns mittlerweile wieder vorstellen können schwanger zu werden und einem zweiten Wunder eine Chance zu geben. Man muss dazu sagen, dass wir nicht vorhaben zu messen oder anderweitige Hilfsmittel zu verwenden, um schnell schwanger zu werden. Meinen Sie wir sind zu schnell und sollten lieber noch warten? Die letzten Untersuchungen waren im grünen Bereich. Vielen Dank.

Antwort vom 15.06.2014

Nach aktuellen Erkenntnissen gibt es nach einer FG, bei der keine weiteren Komplikationen (wie Infektionen der Gebärmutter, starke Blutungen etc) auftraten, keinen Grund, längere Zeit mit einer erneuten Schw. zu warten. Wenn Ihr Zyklus wieder in Gang gekommen ist und die Periodenblutung wieder so ähnl. wie Sie es von vor der Schwangerschaft kennen, dann finden vermutl. auch wieder Eisprünge statt.
Sollte die Infektion, die den Blasensprung verursacht hat, noch nicht ausgeheilt sein, ist es evtl sinnvoll, die vollständige Abheilung abzuwarten, um eine Wiederholung des traurigen Ereignisses zu vermeiden. Sie sollten zur Sicherheit darüber nochmal mit der FÄ reden, ansonsten aber können Sie nach meiner Einschätzung die Pille absetzen und sich wieder ins Kinderwunschabenteuer stürzen. Viel Erfolg und alles Gute!

0
Kommentare zu "3 Monate nach FG wieder Kinderwunsch - ist das zu früh?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: