Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"bin ich schwanger trotz neg. Test? "

Anonym

Frage vom 18.06.2014

Hallo Ihr lieben
Ich bin neu hier und voller Hoffnung hier gute Tips zu bekommen,
Ich habe ein problem, nun ich War letzte Woche bei einer "Ersatz FÄ" da meine im Urlaub War, bin dort nur hin weil ich zwei Wochen am Stück starke unterleibschmerzen hatte und meine Regel nicht bekommen habe, diese teilte mir mit ich habe eine Zyste am rechten eierstock und müsse sofort ins Krankenhaus und soll sie raus operieren lassen, dazu verschrieb sie mir chlormadinon, da ich mich mit dem Ergebnis nicht zufrieden stellen ließ wartete ich die Woche ab (habe die Tabletten genommen, sst bei ihr War negativ und sie meinte auch gleich ich kann keine Kinder bekommen) so bin ich Montag mit den "neuigkeiten" zu meiner FÄ gegangen sie hat auch einen test gemacht der negativ War aber im Ultraschall sah sie eine Mini Zyste und meinte das man das nicht operieren soll weiterhin schaute sie sich die Gebärmutter an und sag das die schleimhaut extrem hoch aufgebaut ist und da sie weiß das ich sehnlichst mir ein Kind wünsche (übe seit 6 jahren) meinte sie das es sein kann das ich schwanger bin (trotz negativem pippitest, nun soll ich noch 8 Tage warten und dann wieder kommen zum bluttest

Nun meine frage, bin ich vllt doch schwanger? Aber das hcg ist noch nicht im Urin nachweisbar? Ich mache mir grosse Hoffnung aber habe angst enttäuscht zu wrrden, da ich jetzt ja auch chlormadinon nehme kann die Regel auch nicht kommen.

Bitte gebt mir doch einen Rat, denn ich bin ratlos denn die Anzeichen vor der Einnahme der Tabletten waren so wir damals wo ich schwanger War aber den Krümel früh verloren habe

Antwort vom 19.06.2014

Es lohnt sich auf alle Fälle, noch ein paar Tage zu warten und dann den Test zu wiederholen. je jünger die Schwangerschaft, desto geringer die HCG-Konzentration im Urin und desto eher kann es mal zu einem falsch-neg. Ergebnis kommen.
Sollten Sie doch nicht schwanger sein, würde ich Ihnen raten, die von der Vertretungs-FÄ in aller Eile gestellte Diagnose nochmal in aller Ruhe überprüfen zu lassen, bevor Sie sich Sorgen machen. Zysten können ganz viel Ursachen haben, sind oft zyklusabhängig mal größer und mal kleiner und haben oft keinerlei Auswirkung auf die Fruchtbarkeit. Also erst mal kein Stress und den Test abwarten - vielleicht hat's ja geklappt! Und falls nicht, gibt's immer noch keinen Grund zur Panik! Ich wünsche Ihnen alles Gute und drück die Daumen...!

1
Kommentare zu "bin ich schwanger trotz neg. Test? "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: