Themenbereich: Stillen allgemein

"schläft sehr viel, stillt viel weniger als vorher"

pinkabella83
Gelegenheitsclubber (0 Posts)

Frage vom 23.06.2014

Hi ihr lieben
Vielleicht kennt das jemand von euch auch?
Sonst wollte mein kurzer( ist vom 02.05.14) ständig an der Brust hängen, war im Grunde seit seiner Geburt so, egal wo egal ob wach oder im schlaf, Maxi ging an meiner Brust und stillte...was dazu führte dass er nun ein sehr propperes babylein ist^^ (53cm und ca 5500g)
Seit gestern hat sich das geändert...
Erst hat er gestern Nacht sogar 5 std geschlafen, sonst höchstens mal 3, trank morgens ein bissi und verschlief dann denhalben tTag... Trank kurz ein wenig und schlief dann bis abends...
Im auto fiel mir auf dass seine fontanelle etwas eingesunken war, was mich beunruhigte.. Er streckte auch die Zunge raus und schmatzte weshalb ich davon ausging Fass er nun Durst hat, legte ihn an und nix...
Letzte n8 hat er gut getrunken, aber normalerweise will er sofort an die Brust wenn er wach wird. Nö heute nicht...
Meine Brust ist anscheinend der Meinung er sollte jetzt trinken, sie spannt und tropft..
Langsam mach ich mir Gedanken.. Oder ist das normal? Kennt ihr so was auch? Ich hab den großen auch voll gestillt, kann mich aber nicht mehr so recht erinnern ..ist 12 Jahre her...
Liebe grüsse,

Antwort vom 25.06.2014

Hallo!
Im Grunde möchte ich Sie erst mal beruhigen, weil es genau das gibt: viele Kinder haben richtige Penntage, die sie regelrecht durchschlafen mit kurzen Unterbrechungen. Meistens folgen diese auf einige "Wachstumsschubtage", in denen sie nur getrunken und den ganz Tag kaum geschlafen haben. Darum vermute ich, dass sich das Verhalten Ihres Sohnes auch wieder ändern wird. Möglicherweise müssen Sie sich selbst bzgl. der Entlastung der Brust behelfen und ausmassieren oder evtl. etwas Abpumpen. Wenn Sie die ausmassierte Milch auf einem kleinen Löffel in den Mund Ihres Kindes, erhält es vielleicht einen "Weckkick". Anlass zur Sorge gibt es, wenn Ihr Kind richtiggehend apathisch wirkt, also gar nicht ansprechbar ist und gar keinen Hunger bzw. Saugbedürfnis zeigt und der Urin wegen mangelnder Flüssigkeit konzentriert wird. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

1
Kommentare zu "schläft sehr viel, stillt viel weniger als vorher"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: