Themenbereich: Gesundheit allgemein

"hilft das Präparat zum Aufbau der Darmflora?"

Anonym

Frage vom 09.07.2014

Hallo,
ich war gestern das erste Mal mit meiner 4 Wochen alten Tochter bei einer Osteopathin, da sie ein extremes Spuckkind ist. Die Osteopathin empfahl mir u.a. meiner Kleinen Omni Biotic Panda zu geben, damit sie eine gesunde Darmflora aufbauen kann (sie wurde mittels Kaiserschnitt geboren).
Gibt es Erfahrungen zu diesem Präparat? Ist es sinnvoll? Hat es Nebenwirkungen?

Antwort vom 12.07.2014

Hallo!
Ich kenne das von Ihnen genannte Präparat nicht, wobei diverse ähnliche Produkte auf dem Markt sind, die als Inhaltsstoff unterschiedliche Formen von Laktobazillen, sprich Milchsäurebakterien haben und für eine abwehrbereite Darmflora sorgen sollen im Schutz vor krankmachenden Keimen. In erster Linie sorgt die Ernährung mit Muttermilch mit dem sog. Bifidusfaktor mehrheitlich für die Darmflora mit Laktobazillus bifidus; diese Form der Laktobazillen sorgt für eine gesunde Darmflora. Insbesondere bei einem geplanten Kaiserschnitt kommt ein Kind nicht in Kontakt mit der mütterlichen Darmflora; dieser Kontakt führt zur sozusagen "Übergabe" einer abwehrbereiten Situation. Künstliche Säuglingsnahrung, die ja auf Kuhmilchbasis gefertigt ist, ruft eine andere Zusammensetzung des Stuhls hervor, die nicht aus dem Lactobazillus bifidus besteht und deshalb vermehrt zu Blähungen und Verdauungsproblemen führen kann. Aber auch Medikamente wie z.B. Antibiotika (eine Dosis gibt es immer bei einem Kaiserschnitt) verändern die Darmflora im unterschiedlichen Ausmaß. Aus diesen Gründen heraus resultiert die Empfehlung der Gabe von Laktobazillen. Nebenwirkungen haben ich bei den mir bekannten Präparaten noch nicht erlebt, ausser, dass sie nicht immer den gewünschten Erfolg hatten und es, je nach Präparat, eine kostspielige Angelegenheit war. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


0
Kommentare zu "hilft das Präparat zum Aufbau der Darmflora?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: