Themenbereich: Kaiserschnitt

"Spontangeburt nach Kaiserschnitt mit T-Schnitt möglich?"

jayni
Gelegenheitsclubber (0 Posts)

Frage vom 11.07.2014

Guten Abend
Ich versuche mich im Intermet ein bisschen zu erkundigen über eine spontan Geburt nach einem T-Schnitt.
Im Dez. 2009 hatte ich mein erstes Kind innerhalb 6h spontan geboren. Im Mai 2011 in der 32. Woche kamen meine Zwillinge zur Welt. Inerhalb von 2h war 6cm offen, nur hatte der erste Zwilling Steisslage und deshalb wurde sofort ein Notkaiserschnitt gemacht. Da sich der zweite Zwilling aber querstellte, als er Platz bekam, mussten sie mir einen T-Schnitt machen, um ihn raus zu holen.
Nun bin ich mit dem 4. Kind schwanger (nach ca. 3 Jahren und bin jetzr 26 Jahre) und die Ärzte raten mir natürlich wieder einen Kaiserschnitt. Ich möchte natürlich nicht unbedingt ein Risiko eingehen, aber doch würde ich viel lieber spontan gebären.
Was zu dieser SS noch zu sagen ist, ich bin in der 22. SSW Notfallmässig ins KH, weil ich Wehen hatte. Dabei stellte man noch fest, dass der Gebärmutterhals nur noch 2,1cm war und der Muttermund weich. Nun muss ich liegen und Wehenhemmer nehmen und bekam eine Zerklage. Nach 5 Tagen durfte ich aber wieder nach Hause, muss einfach zu Hause weiter liegen. Inzwischen ist der GMH wieder 3cm..
Nun bin ich gespannt was ich für eine Antwort bekomme, ob ich doch spontan gebären könnte, wenn die Wehen selbst einsetzen würden. (Ich habe eine Kollegin, die hat schon 2 mal spontan nach KS, nur hatte sie ja kein T-Schnitt..)
Ich bedanke mich für eure Bemühungen, mir zu Antworten :-)

Antwort vom 15.07.2014

Hallo,
das Problem ist der Längsschnitt ( T-Schnitt). Damit können Sie leider nicht spontan gebären, die Gefahr, des Aufgehens der T-Naht ist viel zu hoch, als das man das Wagnis eingehen würde. Wenn das passiert sind Sie beide in großer Gefahr. LG Judith

0
Kommentare zu "Spontangeburt nach Kaiserschnitt mit T-Schnitt möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: