Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Zyklustee in der Frühschwangerschaft?"

Mami015
Gelegenheitsclubber (1 Post)

Frage vom 14.07.2014

Hallo.

Ich bin in der 7. Woche schwanger und habe zur Unterstützung der Einnistung den Zyklustee 2 getrunken. Meine Frage: Darf der Tee in der Schwangerschaft weiter getrunken werden oder sollte man eher die Finger davon lassen?
Meine FÄ hat mir heute gesagt, dass mein Gelbkörperhormon etwas niedrig ist. Und ich habe gelesen, dass Frauenmantel auf die Gelbkörper positiv einwirkt.

Antwort vom 16.07.2014

Ich kenne die genaue Zusammensetzung des Tees nicht. Ich gehe aber davon aus, dass darin nichts enthalten ist, was einer (Früh-)Schwangerschaft schaden könnte. Frauenmantel hat allg. regulierende Wirkung auf die weiblichen Hormone, daher ist er Bestandteil eines Zyklustees. Speziell zur Unterstützung des Gelbkörpers wird meist eher Mönchspfeffer eingesetzt. Ich denke, Sie können den Tee weiterhin unbedenklich trinken, könnten aber auch Ihre FÄ fragen, ob Sie Ihnen bzgl des Gelbkörperwertes noch einen Rat hat. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

0
Kommentare zu "Zyklustee in der Frühschwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: